Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28135

Favoriten vorgestellt

Sechs Entwürfe für ein neues LSVD-Logo

Der Lesben- und Schwulenverband hat seinen Ideenwettbewerb beendet – und bittet die queere Community um ein Feedback.

Der Ideenwettbewerb des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland (LSVD) für ein neues Logo ist beendet. An die 200 Entwürfe wurden nach eigenen Angaben eingereicht. "Dafür möchten wir uns sehr herzlich bedanken", heißt es in einem Newsletter des Verbands vom Donnerstag. "Die Vielfalt an kreativen Ideen war sehr beeindruckend, inspirierend und hat uns sehr viel Freude bereitet."

In die engere Auswahl sind sechs Entwürfe gekommen, die der Verband in seinem Rundbrief vorstellte:



In die endgültige Entscheidung des LSVD-Bundesvorstands sollen auch die Meinungen der LSVD-Landesverbände und der queeren Community einfließen. Unter der E-Mail wettbewerb@lsvd.de bittet der Verband um Feedback zu den sechs Favoriten.

Den besten Entwurf will der LSVD mit einem Preisgeld von bis zu 2.000 Euro prämieren. Der Gewinner wird Ende Februar bekanntgegeben. Der Verband behält sich vor, bei einem entsprechenden Votum das Preisgeld auf bis zu drei Teilnehmer aufzuteilen. Das neue LSVD-Logo soll dann beim LSVD-Verbandstag im April präsentiert werden. (cw/pm)

Umfrage zum Artikel

» Welcher Logo-Entwurf gefällt dir am besten?
    Ergebnis der Umfrage vom 02.02.2017 bis 20.02.2017


#1 Bernd AllgeierAnonym
#2 Patroklos
#3 tti3_allianceProfil
  • 02.02.2017, 09:47hWashington State
  • .
    'Wir' wünschen dem LSVD und deren Verantwortlichen i.d. Landesverbänden, den Mut nach vorne zu gehen, und die Unterstützung aus den eigenen Reihen und HLGBAPTTIQ* Unterstützern.

    Sollte sich die beiden aktuellen (1+5) Favoriten abzeichnen, oder eine entsprechende andere Konstellation abzeichnen - nehmt nicht das eine oder andere.

    Vielfalt, - kann auch bedeuten beide Entwürfe zu vereinen.
    Beispielsweise Schriftzug von 1 und Symbol von 5....
    .
    .

    Jedes Geschlecht verdient Respekt
  • Antworten » | Direktlink »
#4 AlexAnonym
  • 02.02.2017, 10:11h
  • Antwort auf #2 von Patroklos
  • Die 1 und die 5 sind eindeutig die Besten Vorschläge. Der Rest ist sowas von unpassend, den kann man komplett vergessen.

    Mir persönlich gefällt die 1 noch einen Hauch besser, weils wörtlich eine Verbindung (ein Band) symbolisiert. Die 5 ist zwar sehr hübsch, aber sieht eben auch "zersplittert" aus - ich denke das würde die falsche Message senden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HasiAnonym
  • 02.02.2017, 10:28h
  • Logos werden überschätzt. Der LSVD sollte durch mutige, aktive, innovative Einmischung in Politik und Gesellschaft auf sich aufmerksam machen - das Logo spielt dabei keine Rolle. Gar keine!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ginfizzAnonym
  • 02.02.2017, 11:00h
  • Antwort auf #1 von Bernd Allgeier
  • Deine Entwürfe sind nach meinem Empfinden viiiiel stilsicherer als die vorgestellten! Kann es mir nur so erklären, dass die dem LSVD zu chic & "glamourös" waren für einen seinem Selbstverständnis nach ja eher biederen Lobbyverband.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TheDadProfil
  • 02.02.2017, 11:03hHannover
  • Antwort auf #5 von Hasi
  • ""das Logo spielt dabei keine Rolle. Gar keine!""..

    Völlig falsch..
    Logos sind alles..
    Corporate Identity ist die Kernaussage jedes Konzerns, und jedes Vereins..

    Und selbst jeder "Religion", denn das Logo des "Christentums" ist das Kreuz..

    Würdest Du einen Daimler kaufen, der wegen der fehlender Logos gar nicht wie ein Daimler aussieht, und damit nur gefühlt ein Daimler sein könnte ?
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FelixAnonym
  • 02.02.2017, 11:12h
  • Das Logo sollte auf jeden Fall die Regenbogenflagge als DAS LGBTI-Symbol beinhalten.

    Insofern finde ich Nr. 1 und Nr. 5 am besten.

    Wäre die Nr. 4 in Regenbogenfarben, fände ich den auch toll, weil der mir von der Typographie sogar noch besser gefällt als Nr. 1.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 GenderPussyAnonym
  • 02.02.2017, 11:15h
  • Ich finde nicht das Logo einer Diskussion befürftig, sondern allein schon das Kürzel 'LSVD" und den Namen fragwürdig, denn er steht nur für einen Teil der LGBTIQ-Community und lässt vor allem dem Kampf für die Rechte von Transgendern, Transsexuellen und Intersexuellen völlig aussen vor. Meinetwegen soll der LSVD auch nur für die Rechte von Lebsen und Schwulen einstehen, aber dann sollte der Verein sich so auch "vermarkten" und nicht so tun als ob er für alle LGBTIQ in Deutschland ein Sprachohr darstellen würde.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 einmischenProfil
  • 02.02.2017, 11:22hBerlin
  • oh gott, bitte nicht! die entwürfe taugen alle nicht. kein wunder bei den auschreibungsbedingungen. vor allem nr. 5, das in die rüttelmaschine geratene "ein herz für LGBTIQ*" trieft vor kitsch. lasst dann lieber alles so wie es ist.
  • Antworten » | Direktlink »