Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2821
  • 18. Mai 2005, noch kein Kommentar

Rod Stewart kommt live nach Deutschland. queer.de hat dafür alte Tranny-Fotos von ihm ausgegraben.

Von Jan Gebauer

Mit Welthits wie "Maggie Mae" (1971, UK und USA 1), "Sailing" (1975 UK 1), "Tonight's The Night (Gonna Be Alright)" (1976, USA 1), Da Ya Think I'm Sexy" (1978), "Baby Jane" (1983, Deutschland und UK 1), "Downtown Train" (1990, USA 3) und "All For Love" (1994, USA 1) schrieb sich Rod Stewart (60) mit großen Lettern in die Analen der Rockmusik ein. Jetzt fügt der einstige "Sexiest man alive" mit seiner Welttournee ein neues Kapitel seiner Erfolgsstory hinzu. Seine drei "American-Songbook"-Alben, allesamt mit Songs eben aus dem legendären "Great American Songbook" bestückt, verkauften sich zuletzt besonders in den USA so gut wie keines seiner Alben seit den 70er Jahren.

Tourneestationen in Köln, Leipzig, Berlin, Frankfurt und München stehen auf dem Reiseplan des Singer/Songwriters, der allerdings nicht nur als charmanter Crooner mit soften Balladen auftrumpfen will. Auch seine Rock-Songs der 70er Jahre und Pop-Kracher der 80er sowie der stilistischen Sprünge der 90er Jahre werden nicht zu kurz kommen, schließlich wäre ein Rod Stewart ohne seine großen Knüller ebenso wenig komplett wie die Rolling Stones ohne ihr "(I Can't Get No) Satisfaction". Dass er auch stets ein Superverhältnis zu seinen schwulen Fans hatte, war bereits Mitte der 70er Jahre klar, als er mit "The Killing Of Georgie" eine einfühlsame Ode an einen seinen ermordeten homosexuellen Kumpel gleichen Namens schrieb. Außerdem war er sich auch nicht zu schade, den ein oder anderen Fummel anzuziehen, um ein wenig Tranny-Flair in sein Repertoire zu bringen.

CD-Tipps:

"The Story So Far – The Very Best of Rod Stewart"

Auf der Doppel-CD befinden sich fast alle großen Hits der Reibeisenstimme aus Großbritannien. Praktischerweise teilte man die CDs in schnelle Stücke und Balladen auf. Das mag chronologisch nicht immer rund sein, dafür tut es der Stimmung gut. Auch weniger bekannte Titel der späten 90er Jahre sind auf der Hit-Sammlung, diese fallen aber deutlich gegenüber den alten Perlen ab. Nichtsdestotrotz bietet "The Story So Far" einen wunderbaren, bunten Überblick über die lange Karriere von Rod Stewart. Die CD bei Amazon bestellen.

"Stardust … The Great American Songbook Volume III"

Ob "What A Wonderful World", "Stardust" oder "Night And Day" – Rod Stewart bot Ende des letzten Jahres auf seinem dritten "Songbook"-Album wieder eine breite Palette an Klassikern des gehobenen amerikanischen Liedgutes. Die Kritiker schlugen zumeist die Hände über den Kopf zusammen, aber der Erfolg ist immens: Das dritte Werk stieg auf Anhieb auf Platz eins der US-Charts ein. Die CD bei Amazon bestellen.

Tour-Daten:

27.05.05 Köln, Köln-Arena, 20:00 Uhr
28.05.05 Leipzig, Arena, 20:00 Uhr
31.05.05 Berlin, Waldbühne, 20:00 Uhr
12.06.05 Frankfurt, Festhalle, 20:00 Uhr
14.06.05 München, Olympiahalle, 20:30 Uhr

18. Mai. 2005