Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2824

Moskau Die Mehrheit der Bevölkerung Russlands ist offenbar gegen Homosexuellenrechte. Das geht aus einer vom Portal www.GayRussia.Ru beauftragten Umfrage hervor, für die 1.600 Russen im April befragt worden. So würden nur 13,8 Prozent der Befragten weiterhin ihren Präsidentschaftsfavoriten wählen, wenn der sich outen sollte. Nur 3,6 Prozent sind definitiv und 10,7 Prozent eher für eine Einführung der Homo-Ehe, während 44,6 Prozent definitiv dagegen sind. Ein Antidiskriminierungsgesetz ist hingegen eher drin, 42,8 Prozent sind ausdrücklich oder eher dafür, 36,1 Prozent eher oder ausdrücklich dagegen. 43,5 Prozent der Bevölkerung ist noch immer dafür, einvernehmliche homosexuelle Handlungen unter Erwachsenen zu bestrafen. (nb)



#1 skydiverProfil
  • 19.05.2005, 16:39hStuttgart
  • Ähm... mich würde einmal interessieren, ob es auch Zahlen aus Deutschland gibt zur selben Fragestellung (!!!) Ich könnte mir gut vorstellen, das die Zahlen gar nicht so weit voneinander abweichen (...)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 gerdAnonym
  • 19.05.2005, 17:23h
  • Und wieder eine dieser Umfragen, die nicht repräsentativ sind und sofort in die Tonne gekloppt werden kann...das hatten wir doch bereits hier auch auf queer schon einmal...solche Umfragen sind nicht aussagekräftig.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 bofingerAnonym
#4 AngelpowerAnonym
  • 19.05.2005, 23:13h
  • Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Und ob das so stimmt, ob man in anderen Ländern auch so denkt oder nicht ist gar nicht die Frage- sondern wie man die Leute dazu bringt anders zu denken. Solange Schwule teilweise schlimmer sind wie die anderen auch, solange erreicht man sicher weder Transparenz noch Toleranz.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ericAnonym
  • 20.05.2005, 02:48h
  • Alles in die Tonne was Euch nicht passt! Basta

    Wenn die Russen keine Schwulen mögen ist das deren Sache, viele Menschen mögen keine Schwulen, sowie viele Schwulen ganauso geringschätzig über Heterosexuelle reden, das dazu
  • Antworten » | Direktlink »
#6 WernerAnonym
  • 21.05.2005, 00:28h
  • In einem so großem Land wie Russland kann eine Umfrage unter 1600 Personen nicht repräsentativ sein, warum also die Aufregung?
    Nicht jede Umfrage, die uns präsentiert wird, ist repräsentativ und verdient eine Reaktion, genauso wenig wie so mancher Zeitungsartikel, der die Meinunung einzelner schwachsinniger Politiker als die aller verkauft (oder wie war das mit dem Verbot des Zigarrettenverkauf??)
  • Antworten » | Direktlink »