Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28335
Home > Kommentare

Kommentare zu:
US-Technologiefirmen unterstützen Trans-Jungen


#1 FrageAnonym
  • 03.03.2017, 16:24h
  • Und wo sind Google und Facebook?

    Passte es gerade nicht ins Marketing, sich für Trans-Rechte einzusetzen?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GerritAnonym
  • 03.03.2017, 16:40h
  • Es sollte selbstverständlich sein, dass ein Mensch auf die Toilette gehen kann, die seiner Geschlechtsidentität entspricht und nicht auf die Toilette, die seiner früheren Identität entspricht.

    Das ist nicht nur in seinem / ihrem Interesse, sondern auch im Interesse der anderen Toilettenbesucher. Oder wollen wirklich Frauen auf einmal einen Mann in ihrer Toilette (oder Dusche), nur weil der bei seiner Geburt vielleicht mal eine Frau oder intersexuell war?!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
  • 03.03.2017, 17:07h
  • Zu den Unterzeichnern des Dokumentes, das sehr umfangreich ist, gehören auch Airbnb sowie der Internetspeicheranbieter Dropbox, Auktionsriese EBAY sowie Spotify, Twitter und Yahoo. Ich hoffe, daß die Unternehmen damit vor dem Supreme Court erfolgreich sind!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TheDadProfil
  • 03.03.2017, 23:44hHannover
  • Antwort auf #2 von Gerrit
  • ""Es sollte selbstverständlich sein, dass ein Mensch auf die Toilette gehen kann""..

    Damit wäre dann eigentlich alles gesagt gewesen, denn mit Gender-Neutralen Toiletten gäbe es dieses "Problem" gar nicht !

    ""Oder wollen wirklich Frauen auf einmal einen Mann in ihrer Toilette (oder Dusche), nur weil der bei seiner Geburt vielleicht mal eine Frau oder intersexuell war?!""..

    ""ihre toilette"" befindet sich in ihrem Haus oder ihrer Wohnung, und nicht in den öffentlichen Gebäuden, um die es hier geht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#5 tti3_alliance

» zurück zum Artikel