Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28349

Knutschen mit Augenbinde

Erster Schwuler bei "Kiss Bang Love"

In der Prosieben-Datingshow darf der 29-jährige Single Peer am Donnerstag zwölf andere Männer küssen – bereits im Februar gab es eine bisexuelle Kandidatin.


Single Peer soll sich bei Prosieben zur großen Liebe küssen: "Ich lasse alles auf mich zukommen und habe immer den Funken Hoffnung auf etwas Langfristiges" (Bild: Prosieben)

Premiere bei der Prosieben-Datingshow "Kiss Bang Love": In der vierten Folge der zweiten Staffel steht zum ersten Mal ein schwuler Single im Mittelpunkt und darf während der Sendung zwölf andere Männer "probeküssen", um auf diese Weise seine große Liebe zu finden.

In den Knutscheinsatz am Donnerstag, den 9. März um 22:30 Uhr schickt Prosieben den 29-jährigen Peer aus Hannover, der in der Immobilienbranche tätig ist. "Das Aussehen ist für ihn erstmal zweitrangig – sein Traumpartner muss mitreißend sein", heißt es auf der Homepage des Senders. "Ganz besonders attraktiv findet Peer Männer die in etwas sehr talentiert sind, wie zum Beispiel dem Musizieren. Prollige Männer reizen ihn gar nicht."

Zum Auftakt küsst Peer die zwölf Kandidaten, die Prosieben in einem Video vorstellt, mit verbundenen Augen. Die fünf besten Küsser kommen in eine zweite Runde, in der ohne Augenbinde geknutscht wird. Die beiden Männer, die Peer am meisten überzeugen, bekommen schließlich ein Date – dann muss er sich entscheiden.

Die bisexuelle Lara durfte Männer und Frauen küssen


Gleichgeschlechtliche Küsse gab es bereits in der zweiten Folge der zweiten Staffel zu sehen (Bild: Prosieben / Stefan Hobmaier)

Bereits in der zweiten Folge der zweiten Staffel hatte es in der von Annemarie Carpendale moderierten Datingshow erstmals eine bisexuelle Kandidatin gegeben. Die 24-jährige Zahnarztgehilfin Lara aus Dortmund durfte am 23. Februar vier Frauen und acht Männer küssen, entschied sich jedoch am Ende für einen Partner des anderen Geschlechts.

In der ersten Staffel von "Deutschlands leidenschaftlichster Datingshow" hatten noch ausschließlich Frauen einen männlichen Partner gesucht. (cw)



#1 ClaasAnonym
#2 jochenProfil
#3 Patroklos
#4 qqqqqAnonym
#5 matthias45Profil
#6 andreAnonym
  • 06.03.2017, 17:54h
  • Antwort auf #1 von Claas
  • Auf solche Sichtbarkeit kann ich glatt verzichten. Warum tauchen Schwule eigentlich immer nur im deutschen Qualitätsfernsehen, also Privatfernsehen, in irgendwelchen schrägen Sendungen auf?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Patroklos
#8 andreAnonym