Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28368

Bericht des Gerichtsmediziners

George Michael starb eines natürlichen Todes

Eine Herzerkrankung und eine Fettleber waren die Todesursachen, stellte jetzt ein Gerichtsmediziner fest.


Der überraschende Tod von George Michael schockierte in der Weihnachtszeit Millionen von Fans (Bild: George Michael / facebook)

Der britische Popsänger George Michael ist an den Folgen einer krankhaften Erweiterung des Herzmuskels und einer Fettleber gestorben. Das teilte am Dienstag der verantwortliche Gerichtsmediziner Darren Salter in der Grafschaft Oxfordshire mit. Damit wurden nach über drei Monaten Spekulationen über die Ursache seines Todes beendet.

In einer ersten Obduktion hatte der Gerichtsmediziner die Todesursache noch nicht einwandfrei feststellen können. Die Boulevardpresse veröffentlichte daraufhin wiederholt Berichte über die ehemaligen Drogenexzesse des Sängers. Weil Michael eines natürlichen Todes gestorben ist, wird es nun keine gerichtliche Untersuchung geben.

Der ehemalige Wham-Sänger war am 1. Weihnachtsfeiertag in seinem Anwesen in der Nähe von London im Alter von 53 Jahren gestorben (queer.de berichtete). Sein Lebenspartner Fadi Fawaz, mit dem er seit 2009 liiert war, hatte ihn tot aufgefunden.

Erst nach dem Tod wurde bekannt, wie sich Michael zu Lebzeiten für viele soziale Projekte eingesetzt hatte, ohne sein Engagement an die große Glocke zu hängen. So erinnerte sich der LGBTI-Aktivist Peter Tatchell: "Er verteilte kostenlose Konzerttickets an Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen des nationalen Gesundheitsdiensts und half beim Sammeln von Spenden für Aids-Organisationen, das Projekt Childline, Palästina, Comic Relief und, in den Achtzigern, für die streikenden Bergarbeiter."

Michael, der als Georgios Kyriacos Panayiotou in London geboren wurde, gelang in den Achtzigern als Teil des Duos Wham mit Hits wie "Wake Me Up Before You Go-Go", "Last Christmas" und "I'm Your Man" der weltweite Durchbruch. Nachdem sich das Duo trennte, gelang Michael mit "Faith" wenig später ein erfolgreicher Start in eine Solokarriere. Insgesamt verkaufte der Sänger fast 100 Millionen Alben.

Seit unfreiwilliges Outing erfolgte 1998: Michael war beim Cruising auf einer öffentlichen Toilette am Sunset Boulevard in Los Angeles von einem Polizisten in Zivil verhaftet und später zu einer Geldstrafe verurteilt worden. In der Folge gab sich Michael offen über seine sexuelle Orientierung und kämpfte mit der nächsten Single und dem dazugehörigen Video, "Outside", gegen die Kriminalisierung und Stigmatisierung an. (dk)



#1 MahmoudProfil
#2 ZilpZalpEhemaliges Profil
#3 AxonneAnonym
#4 LaurentProfil
  • 07.03.2017, 20:46hMetropolregion Rhein-Neckar
  • Hoffentlich kann er jetzt, über zwei Monate nach seinem Tod, endlich die letzte Ruhe finden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Patroklos
  • 07.03.2017, 22:09h
  • Erfreulich, daß nun geklärt ist, an was George Michael verstarb. Möge er in Frieden ruhen!
  • Antworten » | Direktlink »