Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28415

Du entscheidest!

CSD Frankfurt lässt über Motto abstimmen

Aus 85 Vorschlägen kann jeder noch in dieser Woche seine Favoriten für das diesjährige CSD-Motto auswählen.


Teilnehmerinnen beim CSD Frankfurt 2008 (Bild: samchills / flickr)

Die CSD-Organisatoren in Frankfurt am Main haben eine Online-Abstimmung über ihr diesjähriges Motto gestartet. Auf der Homepage der Veranstalter kann man noch bis zum Samstag seine fünf Favoriten aus insgesamt 85 Motto-Vorschlägen auswählen.

Die Vorschläge umfassen dabei viele unterschiedliche Themen: So erinnern mehrere daran, dass der CSD in der Main-Metropole dieses Jahr ein Vierteljahrhundert alt wird ("25 Jahre CSD Frankfurt. Wir feiern…", "25 Jahre CSD Frankfurt. Wer hätte das gedacht?", "25 Jahre CSD Frankfurt – und nun?"). Andere sprechen spezifische Probleme an ("Inter*körper sind schön und vor allem gesund! Stop IGM now!", "Schwule im Alter ab 60 Jahre – Wo sind sie und welches Angebot gibt es für diese Altersklasse?", "Queer und PoC [People of Color, Red.], die Intersektionalität lebt!"). Wieder andere sind einfach nur Spaß-Mottos ("Friede Freude Eierkuchen", "Küss mich, heut ist CSD", "Gay is scheey").

Über die fünf bei den Online-Usern erfolgreichsten Mottos soll dann am Sonntag bei der Mitgliederversammlung des CSD-Vereins abgestimmt werden.

Im vergangenen Jahr hatte es erhebliche Irritationen über das Motto "Lieb geil!" gegeben. Dieses Motto erinnerte in Frakturschrift an die Nazi-Zeit und reimte sich nicht zufällig auf "Sieg heil". Die Kunstfigur Adrian H. sollte mit Armbinde und Quadratbärtchen im Gesicht für Liebe für alle werben (queer.de berichtete). Die Nazi-Satire wurde schließlich wenige Tage nach der Bekanntgabe wegen Boykott-Androhungen fallen gelassen und das Motto in "Liebe gegen Rechts" ausgetauscht (queer.de berichtete).


Adrian H. kam vergangenes Jahr in der Szene nicht gut an

Ganz verschwunden ist "Lieb geil!" indes nicht: Der vergangenes Jahr verbannte Spruch taucht auch bei den aktuellen 85 CSD-Mottovorschlägen auf.

Der Frankfurter CSD wird dieses Jahr vom 14. bis 16. Juli stattfinden. (dk)



#1 Patroklos
  • 14.03.2017, 11:06h
  • Ich habe bei der Umfrage mitgemacht und mich für folgende fünf Slogans entschieden:

    1. 25 Jahre CSD Frankfurt - Celebrate Diversity
    2. Gegen Homophobie - Freiheit für LGBTIQ weltweit
    3. Vergessene Buchstaben in LGBTQI - Rechte auch für Trans* und Inter* jetzt!
    4. Wir haben unsere Geschichte nicht vergessen - gegen Rechts für gleiche Rechte
    5. LSBTIQ-Rechte sind Menschenrechte ! Gleiche Rechte JETZT!

    Ich bin gespannt, welches das Rennen machen wird. Vielleicht wird es auch eins, das ich nicht ausgewählt habe.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Carsten ACAnonym
  • 14.03.2017, 11:58h
  • Einige Mottos finde ich viel zu lang. Aber einige sind richtig gut. Letztendlich fiel es mir echt schwer, mich auf fünf zu beschränken.

    Besonders toll fand ich:

    - Zur Wahl steht nur die Liebe

    - marriage for everybody

    - Auch wir sind das Volk!

    - NEVER STOP THE EVOLUTION

    - LGBTIQ Rechte in Europa in Polen, Ungarn, Russland, im Baltikum und in der Türkei

    - Vergessene Buchstaben in LGBTQI - Rechte auch für Trans* und Inter* jetzt!

    - Entschädigung für die §175er jetzt

    - WIR SCHAFFEN ALLES!

    - freedom & acceptance

    - L_ove E_quiality F_reedom T_olerance...LEFT!!
    - Menschenrechte sind auch Inter* und Trans*Menschenrechte!

    - Gegen Diskriminierung - auch innerhalb der Szene

    - Endlich Liebe für Alle

    - jedes Menschen liebe ist anders, so wie auch jeder Mensch ein anderer ist.

    - Bunte Vielfalt statt Braune Einfalt

    - ALLES WAS ANDERS IST, IST EVOLUTION!

    - Let's stay together

    Zwischen diesen Alternativen fiel mir die Auswahl echt schwer.... Aber ich habe mich dann doch für 5 entschieden.

    Noch einen Vorschlag fürs nächste Mal. 85 Vorschläge ist echt ne Menge, da steckt viel Denken hinter. Aber ich fürchte, dass manche davon erschlagen werden und keinen Bock haben, das komplett durchzulesen.

    Vielleicht beim nächsten mal schon mal eine Vorauswahl treffen und dann aus 30-40 Vorschlägen abstimmen lassen. Das ist immer noch genug, wenn auch thematisch und stilistisch vielfältig bleibt.

    Aber an sich finde ich das eine sehr gute Idee, die Community abstimmen zu lassen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Dont_talk_aboutProfil
  • 14.03.2017, 13:08hFrankfurt
  • Wie wär's mit "Nie mehr 2. Liga ?"

    Das trifft die aktuelle Gefühlslage in Frankfurt sehr gut
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Pascal GoskerAnonym
#5 MarekAnonym
  • 14.03.2017, 17:34h
  • Ich habe auf jeden Fall schonmal für das Motto

    "Entschädigung für die §175er jetzt"

    gestimmt.

    Denn jetzt wo dieses Thema wieder aus den breiten Massenmedien verschwunden ist, will auch die SPD das plötzlich wieder unter den Teppich kehren. (Und ich halte jede Wette, dass sie auch diesmal wieder versucht, die Schuld nur bei der Union zu suchen.)

    Alleine dafür (und weil es wirklich Zeit wird) habe ich dieses Motto schon gewählt.

    Und dann noch aus ähnlichen Gründen das Motto zur Eheöffnung.

    Dann noch eines für Trans- und Inter-Menschen, die oft auch von uns vernachlässigt werden. Eines für Bunt statt braun und das fünfte für Evolution.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RobinAnonym
  • 15.03.2017, 00:39h
  • Das Captcha ist so kompliziert, dass ich 5 Anläufe brauchte, ehe meine Stimme gezählt wurde...

    Da gibt es einfachere Captchas und mittlerweile braucht man eigentlich gar kein Captcha mehr, da Google jetzt die invisible captchas vorgestellt hat, die anhand der Nutzerverhaltens auf einer Seite merken, dass man ein Mensch und kein Bot ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 stefan anonymAnonym
#8 OberlehrerinAnonym
  • 15.03.2017, 16:35h
  • "LGBT'S Unite - wir sind stark und Kampf bereit"
    Ein kleiner Orthografiecheck war schon zu viel? ;-)
    Wenn ich das richtig sehe, findet man auf der Frontpage der CSD-Webseite keinen einzigen Hinweis auf die Motto-Wahl. Wer den Direktlink nicht anderswo präsentiert bekommt, erfährt also gar nichts von dieser Abstimmung. Das ist auch nicht unbedingt so geschickt gemacht.
    Natürlich ist das Engagement der OrganisatorInnen an sich unbedingt zu würdigen. Hier hätte ich mir aber doch ein bisschen mehr Sorgfalt gewünscht. Das wirkt leider alles ziemlich lieblos hingeklatscht.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 OberlehrerinAnonym