Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2847
  • 24. Mai 2005, noch kein Kommentar

Skater strahlen ein ganz eigenes Lebensgefühl aus, das auch viele Schwule begeistert und erotische Fantasien weckt. Ein Bildband für Fans.

Von Anne Richter

Wer hat die Jungs nicht schon einmal fasziniert beobachtet, wenn sie mit ihren Boards waghalsige Stunts vollführen und dabei so vollkommen cool und lässig aussehen, als könne nichts in der Welt sie wirklich aus der Ruhe bringen.

Der Herausgeber von "Skate!", Mathias Trostdorf, der gemeinsam mit Anja Müller schon die beiden Erotikanthologien "Mein schwules Auge" (1. und 2. Teil) herausgegeben hat, mag am Skatesport genau das, wofür dieser steht: Jugendkultur, Sport, das Lebensgefühl aber auch die Mode und die Kunst. In den 90er Jahren wurde die Kultur der Skater, Surfer, Sprayer und Hiphop-Fans von der Nischenexistenz zum Massentrend erhoben. Wer "In" sein wollte, konnte sich dieser Entwicklung kaum entziehen, viele Leute entwickelten aber auch eine ehrliche Begeisterung für das Skaten. Mit seinem Buch versucht Trostdorf, den Spagat zwischen dem Skaterthema als solches und der schwulen Sicht auf den Skaterboy zu schlagen.

Diverse, zumeist schwule, Autoren haben an "Skate!" mitgearbeitet und erotische Geschichten rund um Skaterfreundschaft, -liebe, -sex und -fetisch geschrieben. Fotografen und Illustratoren lieferten die passenden Bilder dazu. Auch Trostdorf selbst hat zwei Wochen lang Skater beobachtet und fotografiert. Das Bildmaterial, das sehr unterschiedlich und vielfältig ist, deckt die ganze Bandbreite an Interessen ab. Zum Teil wurden die Bilder im Studio oder in einer Wohnung aufgenommen, zum Teil direkt auch auf der Straße.

Einige der abgebildeten Jungs sind echte Skater, wie man sie oft in den Großstädten beobachten kann, andere stellen das schwule Klischee vom Skaterboy dar. Sie bedienen den Wunsch nach Jugend und Kraft, sie besitzen den durchtrainierten Körper, den man gerne Zentimeter für Zentimeter erforschen möchte. Auch wer auf Sportkleidung steht oder besonders heiß auf Socken oder Sneaker ist, kommt bei "Skate!" auf jeden Fall auf seine Kosten.

Mathias Trostdorf, SKATE! - Erotische Geschichten und Bilder, ca. 160 S., ISBN 3-86187-678-7, Bruno Gmünder Verlag, 16 Euro

24. Mai 2005