Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28698

"Geliebter Sam"

Erste Liebe abseits der schwulen Schönheitsnorm

In Magdeburgs queerer Jugendgruppe "Come In" ist ein bemerkenswerter wie berührender Kurzfilm über zwei verliebte Jugendliche entstanden.


Sam und David haben sich in einander verliebt – aber weil David noch ungeoutet ist, steht ihre Liebe vor einer Herausforderung (Bild: queerblick)

Es ist der romantische Traum vieler schwuler und bisexueller Teenager vor dem ersten Besuch einer queeren Jugendgruppe: dort Mr. Right zu treffen, der nicht nur sympathisch ist, sondern sich auch noch für einen selbst interessiert.

Genau das ist David passiert. In einer Jugendgruppe trifft er auf Sam, einen Austauschschüler aus den USA. Und prompt funkt es zwischen den beiden. Aber David ist noch ungeoutet und hat die Rechnung ohne seinen fiesen Bruder gemacht. Wie das ausgeht, erzählt der neue Kurzfilm "Geliebter Sam".

Plötzlich sprachen alle Englisch

Die Idee zum Film entstand in Magdeburgs queerer Jugendgruppe "Come In" bei einem Workshop mit dem Medienprojekt "queerblick". "Eigentlich sollte der Workshop in deutscher Sprache stattfinden", erzählt Jugendgruppenleiter Dominic Liebschwager. Aber weil auch ein Jugendlicher aus den USA teilnahm, wechselte die Gruppe kurzerhand ins Englische.

"Das war anders als vorgesehen", so Liebschwager. "Aber durch Serien, Youtube und Schulenglisch klappte der Switch recht reibungslos und brachte noch eine neue Herausforderung dazu." Und so war prompt auch die Idee geboren, einen zweisprachigen Kurzfilm in Deutsch und Englisch zu drehen. Natürlich sollte das Thema Liebe und Jugendgruppe dabei nicht zu kurz kommen.


Bei den Dreharbeiten (Bild: queerblick)

Ein Vier-Minuten-Statement gegen Lookismus

Darüber hinaus transportiert der rund viereinhalbminütige Film noch ein weiteres wichtiges Thema, welches nicht explizit zur Sprache kommt: Entgegen anderer schwuler Filme, in denen oft alle Darsteller gängigen Schönheitsnormen entsprechen, positioniert sich "Geliebter Sam" für vielfältige Körper.

So geben David und Sam auf den ersten Blick ein ungleiches Paar ab. Der oberflächliche Gedanke "dick gleich unattraktiv und chancenlos", der sich auch bereits in den Youtube-Kommentaren wiederfindet, wird hier ausgehebelt. Sam und David hingegen sind ein schönes Paar und begehren sich so wie sie sind.

Eine Fortsetzung könnte folgen

"Der Dreh hat unglaublich Spaß gemacht. Ich würde das jederzeit wieder machen – zu fast jedem Thema", sagt Hauptdarsteller Johannes Adam. Und auch Noah Hutchins, dessen Auslandsjahr schon bald zu Ende geht, würde gern nochmal vor der Kamera stehen, ehe er in die USA zurück muss.

Unmöglich scheint das nicht. Denn seit dem Filmworkshop hat die Jugendgruppe "Come In" selbst mit Medienarbeit begonnen. Jede Woche treffen sie sich, um selbst Videos zu produzieren. Auf dem eigenen Youtube-Kanal gibt es unter anderem Clips von hinter den Kulissen sowie Outtakes vom Workshop zu sehen. (cw/pm)

Direktlink | Der Kurzfilm "Geliebter Sam" auf Youtube



#1 RaffaelAnonym
  • 24.04.2017, 08:05h
  • Ein kleiner, aber wichtiger Film, weil hier eben nicht nur Schwule mit Modelmaßen gezeigt werden.

    Wobei das ja kein rein schwules Phänomen ist: auch bei Hetero-Filmen scheinen ja alle Darsteller immer aus dem Katalog zu kommen...

    Mit der Abbildung realer Vielfalt hat das nicht viel zu tun, deshalb sind solche Ansätze immer sehr lobenswert.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SanottheProfil
#3 TomtomAnonym
  • 24.04.2017, 08:23h
  • Also ich würde mich freuen, öfters "normale" 0815 Typen hier im Portait zusehen- . Komischerweise finden sich auf Dating-Plattformen haufenweise Männer die es nie auf ein Cover schaffen würden.
    Wir sind doch "mehr" als nur "Fashion-Victims" die sich ständig in Szene setzen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 niccinicciAnonym
#5 SanottheProfil
  • 24.04.2017, 09:45hRhüffel-Ostend
  • Antwort auf #4 von niccinicci
  • Offenbar übersteigt es Deine Vorstellungsmöglichkeiten komplett, dass Schlanke auch Dicke attraktiv finden können.

    Das Problem liegt dann aber nicht bei den Dicken, sondern bei Dir.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Patroklos
#7 userer
#8 schwarzerkater
  • 24.04.2017, 11:14h
  • respekt, ganz toll gemacht und nicht mit irgendwelchen botschaften überfrachtet. SUPER.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 schwarzerkater
#10 AlexAnonym
  • 24.04.2017, 12:00h
  • Also ich finde beide sehr hübsch... Ein Mann darf auch gerne mal etwas kräftiger sein...
  • Antworten » | Direktlink »