Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2872

Am Wochenende fand in Mannheim das Mr.-Gay-2005-Finale statt. Das Rennen machte der 35-jährige Betriebswirt Ibrahim aus Lampertheim.

Von Micha Müller

Autos sind seine Leidenschaft, und damit hat der Sieger der Mr.-Gay-2005-Wahl ein eher unschwules Hobby. Doch beim Finale am vergangenen Samstag im Mannheimer Discotempel MS Connexion überzeugte der 35-jährige Diplom-Betriebswirt Ibrahim aus Lampertheim die Jury und gewann.

Ibrahim ist nun der offizielle Repräsentant der deutschen Gay-Community und wird bei zahlreichen schwulen Events in den kommenden zwölf Monaten mit dabei sein. Außerdem vetritt er Deutschland bei der Mr.-Gay-Universe-Wahl, die im Oktober 2005 im kalifornischen Palm Springs stattfinden wird.

Ibrahim riss Jury und Publikum mit seiner "Torten-Nummer" hin, bei der es ihm gelang, innerhalb von nur einer Minute eine fertige Torte zu zaubern. Und dass der 35-Jährige einen äußerst durchtrainierten Körper hat, war sicher auch nicht von Nachteil. Allerdings bemängelten einige Zuschauer genau das, nämlich eine Wahl, die von wenig Talent und viel schwulem Klischee geprägt gewesen sein soll.

Ob Ibrahim mehr kann als Kuchen zu backen und schön auszusehen, wird er während seiner Amtszeit mehr als einmal beweisen können. Ganz leicht haben wird er es allerdings nicht, denn sein Vorgänger, der nun aus dem Amt scheidende Suat Bahceci, war in der Community äußerst beliebt. Sein Engagement für die Aids-Hilfen und in der Diskussion um Homosexualität in anderen Kulturen hat ihm viele Sympathien eingebracht.

Auf den zweiten Platz schaffte es Angelo aus Ludwigshafen. Der 25-jährige Großmarkt-Verkäufer, der in seiner Freizeit ein leidenschaftlicher Zeichner und Tänzer ist, bot dem Publikum eine mitreißende Tanzperformance und darf sich nun Vice Mr. Gay 2005 nennen.

30. Mai 2005



14 Kommentare

#1 kroniAnonym
#2 obachtAnonym
  • 30.05.2005, 18:56h
  • @ koni: dummerchen, den ersten deutschen mr. gay gabs schon - allerdings ist ernst julius röhm schon ein paar tage tot.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SuisseAnonym
  • 30.05.2005, 20:19h
  • Freut mich ja, dass man nicht gerade einen "18jährigen Hüpfer" gewählt hat, jedoch frag ich mich ob das Tortenbasteln wirklich ausreicht um Mr. Gay zu sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JanAnonym
  • 30.05.2005, 20:55h
  • Also ich finde der Gewinner sieht zumindest auf dem Foto aus wie Rex Gildo. Trifft nicht meinen Geschmack. Da waren andere geile Kerle dabei.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 nrw1982Anonym
  • 30.05.2005, 21:53h
  • Lampertheim? Ludwigshafen?? Gibts auch noch außerhalb des Großraums Mannheim schöne Männer???
  • Antworten » | Direktlink »
#6 joergAnonym
  • 30.05.2005, 22:13h
  • also ich frag mich , was an dem typ interresant ist . ich meine ...nix....ist eher ne tunte
  • Antworten » | Direktlink »
#7 mikAnonym
  • 30.05.2005, 23:29h
  • der schaut wirklich aus wie n schlagersänger... gekreuzt mit ner portugisischen tunte.. nee wirklich da gibt es wahrlich besseres
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SunnyAnonym
  • 31.05.2005, 07:08h
  • Na, der entspricht doch dem inzwischen typischen Connexiongast, einfach tööööll, nur dass der vor ein paar Jahren noch etwas kerliger und maskuliner war.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 KlausAnonym
  • 31.05.2005, 15:22h
  • da schließe ich mich euch an...
    ich muss sagen das der gewinner vom letzten jahr..Suat..glaube ich, geil war. aber dieser typ. ich weis nicht. der kommt so rüber als ob er nix in der birne hätte.-... da hoffen wir doch mal das Mister Gay 2004 (Suat?) den nächsten titel mr. europe bekommt und den typen wegkickt..
  • Antworten » | Direktlink »
#10 JanAnonym
  • 01.06.2005, 01:12h
  • ... also ich find ihn so richtig klasse. habt ihr nicht sein sixpack gesehen??? ein traum! und das er etwas dumm aussieht, täuscht unter Garantie... wäre er sonst Betriebswirt?
  • Antworten » | Direktlink »