Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28743

Neu auf DVD

Träumende Schulmädchen

Die Filmemacherin Micaela Ruada erzählt in ihrem Film "Take Me For A Ride" zwischen luftiger Träumerei und starrem Genrekorsett von der Liebe zweier Teenagerinnen.


Sara und Andrea verheimlichen ihre Liebe vor den Klassenkameraden (Bild: Edition Salzgeber)
  • 29. April 2017, 07:12h, noch kein Kommentar

Noch ein Coming-of-Age-Film, wieder einmal aus Südamerika. Dieses Mal erzählt die ecuadorianische Regisseurin und Drehbuchautorin Micaela Ruada von den Sehnsüchten und Nöten Heranwachsender und bedient dabei munter die Konventionen des Genres: Sara, die Heldin von "Take Me For A Ride", ist eine introvertierte Außenseiterin im letzten Schuljahr, die sich längst damit abgefunden hat, dass sie von ihren Mitschülern gemieden wird.

Saras Isolation endet erst, als – na klar, wie sollte es anders sein? – eine Neue in die Klasse kommt. Andrea heißt das Mädchen, das zwar unter der Scheidung der Eltern leidet, aber dennoch über ein lebensfrohes Wesen verfügt. Rasch freunden sich die beiden ungleichen Teenagerinnen an und werden ein unzertrennliches Gespann.

Dass sie mehr als bloß Freundschaft verbindet, spürt sowohl Sara wie auch Andrea. Für die verliebten Schülerinnen beginnt ein schwieriger Balanceakt zwischen ausgelassener Freude und schmerzhaften Heimlichkeiten.

Klischees und Konventionen


Die Edition Salzgeber hat "Take Me For A Ride" mit deutschen Untertiteln auf DVD veröffentlicht

Klischees müssen selbstverständlich nichts Schlechtes sein: Man kann mit ihnen spielen, sie brechen oder lediglich als Vorwand nutzen. Letzteres scheint zu Beginn von "Take Me For A Ride" auch Micaela Ruada zu tun, denn sie schenkt ihrer altbekannten Story anfangs selber kaum Beachtung. Stattdessen inszeniert die Filmemacherin einen wortlosen Traum aus Licht und leisen Geräuschen. Surreale Bilder sowie ein fein abgestimmtes Sounddesign lassen scheinbar direkt in den Kopf der Protagonistin blicken und unmittelbar an ihren Sehnsüchten und Empfindungen teilhaben.

Doch leider verliert sich diese von Leichtigkeit geprägte Perspektive mit voranschreitender Laufzeit, und Ruada klappert die vorhersehbare Dramaturgie eines Coming-out-Films ab. Gesellschaftliche Homophobie, Ängste vor der Offenbarung sowie romantische Krisen solle dabei für Spannung sorgen, bleiben aber viel zu wenig greifbar. Figuren wie Konflikte sind in "Take Me For A Ride" gleichermaßen unterentwickelt und werden zu Opfern eines faulen Drehbuchs.

Unglaubwürdige Figuren und Konflikte

Da wird die Feindseligkeit vonseiten der Klassenkameraden gegenüber Sara zwar im Dialog behauptet, aber zu keinem Zeitpunkt spürbar – weder durch Taten der Mitschüler noch durch Saras Verhalten. Das Verhältnis scheint vielmehr von gegenseitigem Desinteresse geprägt zu sein, und daher wirkt es unglaubwürdig, dass die Heldin später ausgerechnet die Reaktionen der Klasse bezüglich ihrer Homosexualität fürchten soll.

Die Dramatisierung von Saras Angst, ihre Beziehung zu Andrea könnte bekannt werden, scheitert zudem aus einem anderen Grund. Völlig unvermittelt wechselt Ruada nämlich zwischen dieser Sorge und heiteren Szenen, in denen die Mädchen in einem vollen Bus kuscheln oder nach Manier eines t.A.T.u.-Videos auf offener Straße im Regen knutschen.

Für die Nuancen oder Dynamiken ihrer Geschichte hat die Filmemacherin wenig Gespür, sie reiht oft lediglich bekannte Motive des Coming-of-Age-Films aneinander und scheint zu hoffen, dass sie im eng geschnürten Genrekorsett nicht auseinanderfallen. Dies gelingt jedoch leider nicht, und so sind es nur wenige gelungene Momente, die am Ende von "Take Me For A Ride" im Gedächtnis bleiben.

Infos zur DVD

Take Me For A Ride. Coming-of-Age-Drama. Ecuador, Kolumbien, Mexiko 2016. Regie: Micaela Rueda. Darsteller: Samantha Caicedo, María Julia Rángel, Patricia Loor, Diego Naranjo. Laufzeit: 68 Minuten. Sprache: spanische Originalfassung. Untertitel: Deutsch (optional). FSK 12. Edition Salzgeber
Galerie:
Take Me For A Ride
9 Bilder