Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28779

Debütalbum "Our Lives"

Jake Isaacs persönliche musikalische Reise

Der Londoner Musiker überzeugt mit einem Mix aus Singer-Songwriter und Soul-Pop sowie herausragenden Livequalitäten.

  • 7. Mai 2017, 13:06h, noch kein Kommentar

Jake Isaacs Debütalbum "Our Lives" ist am 5. Mai 2017 erschienen

Der Londoner Künstler Jake Isaac ist definitiv einer der "artists to watch 2017". Nachdem er mit selbstveröffentlichten Singles international einen ersten Hype um sich kreierte und seine Songs innerhalb kürzester Zeit teilweise millionenfach gestreamt werden, veröffentlichte er bereits im März seine erste Single "Long Road". Nun folgte sein Debütalbum "Our Lives".

Bei "Long Road", spiegelt Jake wie bei vielen seiner Songs seine eigene Reise, musikalisch und persönlich. "It's been quite a journey in terms of dealing with different pressures from people who want you to be something that you are not, but I make my own journey. It's written a little bit out of frustration". Letztere übersetzt der Song mit einer Beharrlichkeit, den eigenen Glauben nicht in Frage zu stellen. Diese ganz große Deutung von Hoffnung und Aufbruch macht "Long Road" fast zum Panorama für das musikalische Schaffen von Jake Isaac.

Jake Isaac, der im Management von Künstlern wie Elton John oder Ed Sheeran beheimatet ist, spielte bereits in den USA, Deutschland, Belgien, UK und den Niederlanden. Er schafft es durch seinen Mix aus Singer-Songwriter und Soul-Pop und herausragenden Livequalitäten kleine bis mittelgroße Venues auszuverkaufen, ohne bisher ein Album veröffentlicht zu haben. (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Video zu "Long Road" aus dem Debütalbum "Our Lives" von Jake Isaac

Jake Isaac Live

08.05.2017 Stuttgart, clubCANN
09.05.2017 München, Ampere/Muffatwerk
11.05.2017 Leipzig, Täubchental
12.05.2017 Berlin, Lido
13.05.2017 Bremen, Tower Musikclub
16.05.2017 Hamburg, Knust
17.05.2017 Frankfurt a.M., Zoom
24.05.2017 Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld