Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28795
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Eurovision: Relativ gute Einschaltquoten für erstes Halbfinale


#1 Julian SAnonym
  • 10.05.2017, 15:53h
  • Ich fand fast alle Beiträge grottig.

    Die einzigen beiden, die ich einigermaßen okay fand waren Tschechien und Slowenien, aber die sind ja leider beide raus.

    Vom Titel her fand ich auch den "queeren" Interpreten aus Montenegro nicht schlecht. Das war auch ein cooler Typ. Der darf auch gerne mal seinen Zopf wirbeln, warum der aber fast konstant an seinem Zopf rumspielte, fand ich albern und konnte gut verstehen, dass er damit nicht weiterkam. Hätte er gar nicht nötig gehabt, da sein Gesang und der Titel gut genug waren.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
#3 herve64Profil
  • 10.05.2017, 22:41hMünchen
  • Na, wie schön für den Spartensender ARD One, dass er relativ gute Quoten erzielen konnte. Das nützt mir als Zuschauer, der ihn nicht empfangen kann, aber herzlich wenig. Warum verdammt noch mal schafft es AUSGERECHNET ein Land der BIg Five, die ohnehin automatisch für das Finale gesetzt sind, ums Verrecken nicht, die Semifinals auch im Hauptsender zu übertragen?

    Was soll dieser Scheiß überhaupt? Entweder man steht dazu, am ESC teilzunehmen, dann aber bitte mit der größtmöglichen Breitenwirkung, oder aber man lässt es. Aber die Verbannung der Semifinals in Spartensender sind ein absolutes No Go!!! Bei Fußballweltmeisterschaften oder anderen Sportveranstaltungen käme man auch nicht auf die Idee, sie in Spartensender abzuschieben, warum also beim ESC?

    Ach so: ioch habe vergessen, dass es sich dabei nur um ein Musikfestival handelt, dass hauptsächlich ohnehin nur von "Schwuchteln" konsumiert wird. JA, da darf man als öffentlich-rechtliche Sendeanstalt schon mal voll der Diskriminierung frönen, gell?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Patroklos
#5 KabelempfängerAnonym
#6 TheDadProfil
  • 11.05.2017, 10:53hHannover
  • Antwort auf #3 von herve64
  • ""Das nützt mir als Zuschauer, der ihn nicht empfangen kann, aber herzlich wenig.""..

    Kann ich mir kaum vorstellen, denn das "digitale Portfolio" von ARD und ZDF ist inzwischen über Kabel, Satellit, und sogar über Antenne in DVBT überall frei empfangbar..

    ""Warum verdammt noch mal schafft es AUSGERECHNET ein Land der BIg Five, die ohnehin automatisch für das Finale gesetzt sind, ums Verrecken nicht, die Semifinals auch im Hauptsender zu übertragen? ""..

    Hat man auch schon mal gemacht, da lief daß dann über NDR3 und auch schon auf Phönix..
    Die Quoten waren dort auch nicht besser..

    Die Beiträge der Länder übrigens auch nicht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#7 TheDadProfil
#8 herve64Profil
#9 TheDadProfil
  • 12.05.2017, 12:22hHannover
  • Antwort auf #8 von herve64
  • ""und es dir lt. Mietvertrag untersagt ist, dir zusätzlich noch eine Satellitenschüssel zuzulegen.""..

    Derlei Miet-Klauseln hat der Bundesgerichtshof beseitigt, weil es die Mieter in ihrem Informationsbedüfnis behindert..
    Der Vermieter kann das nicht verhindern, so lange die Satellitenschüssel nicht fest an der Fassade montiert wird..

    Dazu gibt es dann Möglichkeiten mit Halterungen an der Balkonbrüstung oder dem Fenster, und ähnliches..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel