Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28832

"Ich mag Mädchen und Jungs"

"Flash"-Schauspieler Keiynan Lonsdale outet sich als bisexuell

Lange habe er sich und anderen etwas vorgemacht, jetzt erklärt der 25-jährige "Kid Flash", dass er auf Frauen und Männer steht.


Keiynan Lonsdale spielt Kid Flash, einen Superhelden in Leder (Bild: The CW)

Schauspieler Keiynan Lonsdale hat sich am Wochenende via Instagram als bisexuell geoutet. "Ich ändere gerne meinen Haarstil, ich ziehe mich gerne gewagt an, ich mag Mädchen und Jungs (jawoll), ich wachse gerne auf, ich lerne gerne etwas, ich mag, wer ich bin, ich mag wirklich, wie ich mich verändere", schrieb der 25-jährige Australier.

Er habe viele Jahre damit verbracht, sich selbst zu hassen, so Lonsdale weiter. "Ich dachte, ich wäre weniger wert, weil ich anders bin. Aber das ist einfach nicht wahr." Jetzt wolle er annehmen wer er ist. "Also keinen Scheiß mehr vortäuschen, mich nicht dafür entschuldigen, wen ich liebe, egal, was das Geschlecht des Anderen ist. Es langweilt mich inzwischen, unsicher zu sein, mich zu schämen und Angst zu haben."

Der in Sydney geborene Schauspieler ist seit zehn Jahren im TV- und Film-Geschäft aktiv. 2012 wurde er durch die vom ZDF coproduzierte australische Jugendserie "Dance Academy" berühmt. Später erhielt er Nebenrollen in den "Divergent"-Sciencefiction-Filmen. Seine erste Hauptrolle in einer amerikanischen TV-Serie erhielt er in der dritten Staffel von "The Flash" als Wally West bzw. Kid Flash.

Die auf einer Comicreihe basierende Serie "The Flash" wurde vom schwulen Produzenten Greg Berlanti entwickelt, der durch die Show "Dawson's Creek" bekannt geworden war. Er produziert auch "Supergirl" und "Arrow", die im selben Serien-Universum wie "The Flash" spielen und auch LGBTI-Themen aufgreifen. So hat etwa "Supergirl" in der zweiten Staffel eine Liebesbeziehung mit einer Frau. Privat ist Berlanti mit dem schwulen Fußballer Robbie Rogers verlobt (queer.de berichtete).

In den USA läuft gerade die dritte Staffel von "The Flash" im TV-Network "The CW". Der Sender hat bereits eine weitere Staffel bestellt. In Deutschland wird die Serie bei ProSieben Fun ausgestrahlt. (dk)

Direktlink | Keiynan Lonsdale in einem Promo-Video von The CW



#1 Patroklos
#2 keyjahn
  • 16.05.2017, 01:16h
  • Gratulation zum Coming out...

    Aber kleiner Hinweis an die Redaktion, nicht Supergirl hat die Beziehung mit einer Frau, sondern Ihre Adoptivschwester.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Vater
  • 16.05.2017, 19:29h
  • Jetzt bin ich wirklich gespannt, ob noch ein schwules Coming Out folgt.

    Dabei bezweifel ich keine Sekunde die Existenz von Bisexualität. Selbige dürfte recht häufig vorkommen.

    Leider kommt Pseudo-Bisexualität auch ziemlich häufig vor.

    Wie dem auch immer sei...

    Keiynan ist auf dem richtigen Weg.
  • Antworten » | Direktlink »