Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28864
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundestag: Selbstbestimmung für Transsexuelle gefordert


#6 tti3_alliance
  • 19.05.2017, 17:35h
  • Das DE Projekt 'Jedes Geschlecht verdient Respekt' fordert die Mitglieder des 18.Deutsche Bundestag auf, zum Ende der Legislaturperiode endlich gesetzliche Neuregelungen incl. der medizinischen Versorgung zu beschließen und den Machenschaften in Deutschland, endlich ein Ende zu bereiten.

    Ferner wird gefordert der Schutz von Intersex-Neugeborenen, rechtlich zu verankern.

    .
    Keine Zeit, Zu spät.... immer neue Ausreden und Verzögerungstaktiken. Nehmen Sie endlich die Verantwortung wahr, und gestehen deutschen Minderheiten ihre Rechte und medizinische Versorgung zu. Schützen Neugeborenen und unterbinden Sie Vertreibung deutscher Staatsbürger.

    Deutschland wurde mehrfach für die Machenschaften ums TSG, die GKV Behandlungsrichtlinie sowie der Intersex-Genitalverstümmelungen international angeprangert, gerügt (u.a. UN Frauenrechtsausschuss (02-2017 Genf); Europaparlament (2016 (Grundrechte Charta Art 21)).

    Ferner wurde die IGM Verstümmelungen von Babies, Kindern in Deutschland auf einen Pressekonferenz von Amnesty International thematisiert.

    transallianceproject.wordpress.com/2017/05/14/focus-germany-
    denmark/



    .
    Dass die deutsche Justiz nicht blind ist, sondern dem System unterworfen ist, sollte dennoch dafür ausreichen, dass einige wenige Staatsanwälte und Richter, nun auch einschreiten sollten.

    Schluss mit Lustig - Man muss ganz klar von'Verbrechen gegen die Menschlichkeit" (VStGB §7) sprechen und es ist mehr als überfällig, dass diese nicht nur angeprangert, geächtet sondern durch gesetzliche Neuregelungen korrigiert werden.

    Wenn die Bundesregierung und der 18.Deutsche Bundestag sich nicht in der Lage sehen, deutschen Minderheiten seit >3. Legislaturperioden dieses ermöglichen zu wollen, sondern Parteipolitik über dem Grundgesetz, der Grundrechte Charta sowie UN Charta's zu stehen scheinen, dann ist das schon beschämend.

    In Grossherzogtum Luxemburg zeigt die dortige Regierung, wie schnell man gesetzliche Regelungen auf Papier bringt, umsetzen wird und für IGM einen entsprechenden Gesetzentwurf vorbereiten wird.

    transallianceproject.wordpress.com/2017/05/18/goverment-draf
    t-of-a-new-transintersex-law/


    .
    Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, sowie die Bundesminister des Innern Thomas de Maiziere, Bundesminister für Gesundheit Hermann Gröhe sowie der Bundesminsiter für Justiz Heiko Mass, sollten schon persönlich den Mut haben und vor der Presse und Medien (Bundespressekonferenz), die politische und moralische Verantwortung für Gegebenheiten in dieser Legislaturperiode zu übernehmen.

    .
    DE Projekt 'Jedes Geschlecht verdient Respekt'
    trans-alliance.de

    every gender deserves respect
    trans-alliance.eu
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel