Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28918

"Various Voices"

München will LGBTI-Chor-Festival mit 200.000 Euro fördern

Nächstes Jahr wird zum zweiten Mal nach 1997 "Various Voices" in der bayerischen Landeshauptstadt stattfinden. Der Stadtrat greift den Veranstaltern nun unter die Arme.


Im kommenden Jahr werden 80 LGBTI-Chöre aus aller Welt in München um die Wette singen (Bild: Jere Keys / flickr)

  • 26. Mai 2017, 14:31h
    , noch kein Kommentar
    München

Der Kulturausschuss des Münchner Stadtrats hat nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" beim Stadtkämmerer einen Zuschuss in Höhe von 200.000 Euro für "Various Voices" beantragt. Stadtrat Thomas Niederbühl begrüßte unterdessen gegenüber der Zeitung, dass das für Mai 2018 geplante viertägige Chor-Festival gut für das Image der bayerischen Landeshauptstadt sei: "München kann sich dann international als weltoffene Stadt präsentieren", so der Stadtrat der Rosa Liste, der 2013 zusammen mit SPD und Grünen beantragt hatte, das Festival nach München zu holen. 2014 setzte sich München dann bei einer Kampfabstimmung gegen den englischen Mitbewerber Brighton durch (queer.de berichtete).

"Various Voices" wird im kommenden Jahr vom 9. bis 13. Mai stattfinden. Eröffnet wird das Festival mit einem Konzert in der Philharmonie. Hauptveranstaltungsort ist das Kultur- und Bildungszentrum Gasteig in München-Haidhausen, bei dem 80 Chöre und über 2.000 Sänger aus aller Welt erwartet werden.

Die letzten Austragungsorte für "Various Voices" waren Dublin (2014), London (2009), Paris (2005) und Berlin (2001). 1997 hatte die Veranstaltung schon einmal in München stattgefunden. Bereits damals gab es Konzerte im Gasteig, ebenso wie auf vielen öffentlichen Plätzen und Straßen. (dk)