Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?28921

Neu auf DVD

Der schwule Meister des Frühbarock

Jean-Michel Meurices Film "Caravaggio – Das Spiel mit Licht und Schatten" erzählt das kurze und bewegte Leben des revolutionären Malers.


"Der Lautenspieler" gehört zu den bekanntesten Motiven Caravaggios (Bild: absolut Medien)

Er war vermutlich homosexuell, jähzornig, ein Raufbold und Mörder – und einer der revolutionärsten Maler der Kunstgeschichte. Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) gilt als Meister der Hell-Dunkel-Malerei.

Er führte ein kurzes und bewegtes Leben und erlangte frühe Berühmtheit. Doch seine Gemälde hatte er nicht signiert. Von den mehr als 500 Werken, die Caravaggio zugeschrieben wurden, hatte er keine 50 wirklich selbst gemalt.

Drei Jahrhunderte wurde sein Werk zerpflückt


Die DVD ist Mitte Mai bei absolut Medien erschienen

Dass sein Gesamtwerk und seine Biografie nach rund drei Jahrhunderten wieder weitgehend rekonstruiert sind, ist der langjährigen Arbeit verschiedener Kunsthistoriker zu verdanken. Jean-Michel Meurices Film "Caravaggio – Das Spiel mit Licht und Schatten" erzählt diese außergewöhnliche Geschichte und führt dabei nach Rom, Malta, Paris und Rouen.

Michelangelo Merisi da Caravaggio verbrachte seine Kindheit in der Lombardei und zehn erfolgreiche Jahre in Rom, wo er für reiche und mächtige Auftraggeber arbeitete. Er hatte einen lebhaften und reizbaren Charakter, eine Schwäche für Elendsviertel und Streitereien, war stets bewaffnet und saß mehrfach im Gefängnis. Schließlich wurde er wegen Mordes zum Tode verurteilt, musste vor der päpstlichen Polizei aus Rom nach Neapel, Malta und Sizilien fliehen und starb mit nur 39 Jahren.

Sein Leichnam soll, wie der von Pasolini, an einem Strand gefunden worden sein. Doch auch unabhängig von diesem Gerücht bietet Caravaggios Leben ausreichend Stoff für Legenden. (cw/pm)

Direktlink | Offizieller Trailer zum Film

Infos zur DVD

Caravaggio – Das Spiel mit Licht und Schatten. Dokumentation. Frankreich 2015. Regie: Jean-Michel Meurice. Mitwirkende: Sybille Ebert-Schifferer, Michel Laclotte, Michel Hilaire. Laufzeit: 52 Minuten. Sprache: Deutsch. FSK 0. absolut Medien


#2 Alexander SchroderAnonym
#3 luxuslesbeAnonym
#4 InaNLAnonym
  • 27.05.2017, 19:49h
  • Vermutlich nicht.

    Wie Du siehst sind den Schwulen kulturell anspruchsvolle Themen offensichtlich zu schwul.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 InteressantAnonym