Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29069

Size Queens

Kein Sex, weil der Penis zu klein ist

In einer britischen Umfrage unter schwulen und bisexuellen Männern gaben 22 Prozent an, dass ein Date schon mal an ihrer Schwanzgröße scheiterte.


36 Prozent der befragten Männer gaben an, bei der Auswahl ihrer Sexpartner auf die Zentimeter zu achten (Bild: virtusincertus / flickr)

Mehr als jeder fünfte schwule und bisexuelle Mann wurde schon mal allein wegen seiner Penisgröße als Sexpartner abgelehnt. Zu diesem Ergebnis kommt eine nicht repräsentative Umfrage der Londoner Gesundheitsprojekts GMFA – the gay men's health charity, an der sich 566 Männer beteiligten.

38 Prozent der Befragten gaben an, dass die eigene Penisgröße bei ihnen Ängste auslöst. 22 Prozent wurden schon mal beim Date zurückgewiesen, weil sich der Partner mehr in der Hose versprochen hatte. 16 Prozent mussten sich abfällige Kommentare über ihr bestes Stück anhören.

Insgesamt meinten 49 Prozent der schwulen und bisexuellen Männer, dass ihnen die Schwanzgröße egal ist, während 36 Prozent bei der Auswahl ihrer Sexpartner sehr wohl auf die Zentimeter achten.

Guter Sex auch mit kleinen Schwänzen

"Es ist ganz klar, dass es Probleme zwischen schwulen Männern und ihrem Penis gibt, die wir ansprechen müssen", kommentierte GMFA-Direktor Ian Howley das Ergebnis der Umfrage. Eine positive Einstellung zum eigenen Schwanz sei wichtig: "Wenn du negativ über deinen Penis denkst, dann beinflusst das dein Sexualleben, die Risiken, die du dabei eingehst, und dein Selbstwertgefühl."

Von Size Queens dürfe man sich nicht verunsichern lassen: "Alle schwulen Männer haben es verdient, den besten Sex zu haben", so Howley. "Unsere Penisse kommen in vielen Formen, Größen und Hauttönen vor – genauso wie wir. Und so wie um uns selbst müssen wir uns auch um unser bestes Stück kümmern. Lass deinen Schwanz nicht dein ganzes Leben diktieren." (cw)

Umfrage zum Artikel

  • Frage an schwule und bisexuelle Männer: Wie wichtig ist euch die Penisgröße eurer Sexpartner?
  • In mein Bett kommen nur Gutbestückte
    Ein XL-Prügel ist schon geil, aber nicht alles
    Die Zentimeter sind mir völlig egal
  • | » Ergebnis


17 Kommentare

#1 AnonymAnonym
  • 17.06.2017, 16:46h
  • Als jemand, der selbst einen sehr kleinen Penis hat, kann auch ich davon ein Lied singen. Und ich habe nicht nur innerhalb eines normalen Rahmens einen eher kleinen Schwanz, sondern halt wirklich einen Schwanz, der nicht viel größer als ein vorpubertärer Schwanz ist. Meine Hypophyse funktioniert nicht richtig und auch Hormonspritzen in der Pubertät haben das nur marginal geändert. Der Rest (Stimmbrauch, Körpergröße, Körperbehaarung, etc.) hat sich ganz normal entwickelt, nur der Penis ist halt mehr oder weniger so klein geblieben.

    Das ist übrigens gar nicht mal so selten, sondern betrifft ca. 1% der erwachsenen Männern.

    Manchmal bei Quickies beim Cruisen oder so, traue ich mich gar nicht mehr, meinen Schwanz rauszuholen, sondern bersorge es nur dem anderen und gehe dann wieder. Und beim Schwimmen lasse ich unter der Dusche die Hose an. Und ich gehe auch nie in die Sauna. Und auch nicht ins Fitnessstudio, weil man da ja keine Badehose hat und da auch Gruppenumkleiden üblich sind.

    Ja, mein Schwarnz ist zu klein, um jemanden in den Arsch zu ficken. Ist nun mal so. Wäre mir auch lieber anders - nicht nur der anderen wegen, sondern auch, weil ich selbst auch gerne mal fühlen würde, wie sich das anfühlt. Aber auch wenn ich alles, was ich besitze, geben würde um einen normal großen Schwanz zu haben - ich kann es nun mal leider nicht ändern.

    Aber ansonsten ist meine Potenz ganz normal. Bei Selbstbefriedigung oder auch wenn ich gewichst werde oder einen geblasen bekomme, funktioniert alles prima.

    Aber leider ist es halt sehr schwer, Sexpartner zu finden. Und noch schwerer eine Beziehung zu finden.

    Ich habe auch schon mehrfach die Dienste von Strichern in Anspruch genommen, weil es denen halt egal ist, solange die Kohle stimmt. Und bin auch schonmal bestohlen worden.

    Ich kann das auch ein Stück weit verstehen. Wenn ich einen normal großen Schwarnz hätte, wer weiß, ob ich dann jemanden mit einem Schwanz wie ein Kind haben wollte. Denn ich bin ja schwul und nicht pädophil.

    Aber wenn man wirklich betroffen ist, ist es halt verdammt schwer... Denn man ist ja dennoch nicht asexuell und hat nicht nur sexuelle Bedürfnisse, sondern sehnt sich natürlich auch nach einer Beziehung, nach Nähe, Vertrautheit und Romantik.

    Naja, interssiert wahrscheinlich eh keinen. Wollte ich aber mal aufschreiben. Vielleicht lesen das ja andere Betroffene und sehen, dass sie nicht alleine sind. Wie gesagt: diese Hormonstörung, die den Penis in der vorpubertären Größe lässt, betrifft ca 1% der Männer.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 niccinicciAnonym
  • 17.06.2017, 17:42h
  • Antwort auf #1 von Anonym
  • danke für die ehrlichen worte!!! wollte irgendwas dummes schreiben im sinne.von: irgendwie sind wir doch alle size-queens, auch hetenfreundinnen bestätigen mir das. aber als betroffener sieht man das bestimmt nicht so entspannt. ein betroffener freund von uns hat das beste raus gemacht und besitzt eine unglaubliche fingertechnik, eine freundin schwärmte mal davon. und für eine geile fistsession braucht man auch keine xxl-schwänze.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 GreenAnonym
  • 17.06.2017, 18:06h
  • Mir persönlich ist die Größe echt egal, auf die Technik kommts an. Hätte schon XL Kerle wo es keinen Spaß gemacht hat und S Kerle, die es Hammer drauf hätten. Sex ist auch Kopfsache!
    Einmal hatte ich nen super sexy Kerl mit nem Micropenis, den hab ich dann geblasen. Man muss sich zwar etwas unstellen, aber es funktioniert und macht Spaß.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 RobinAnonym
  • 17.06.2017, 18:50h
  • Antwort auf #1 von Anonym
  • Zunächst mal vielen Dank für Deine Offenheit und Ehrlichkeit. Das ist sicher sehr belastend für Dich und es ist sicher auch im Schutz der Anonymität nicht leicht, darüber zu sprechen.

    Ich selbst habe zwar auch einen unterdurchschnittlich großen Penis, aber noch vollkommen im Rahmen des Üblichen. Aber selbst ich habe deswegen schon Ablehnungen erfahren, was auch bei ansonsten selbstbewussten Leuten echt am Selbstbewusstsein kratzt.

    Aber ich kann mir denken, dass das für Dich noch viel schlimmer ist, da Du solche Ablehnungen ja nicht nur ab und zu, sondern regelmäßig erfährst und es trotz normalem Sexualtrieb schwer hast, Sexpartner oder gar eine Beziehung zu finden.

    Auch wenn es abgedroschen klingt, aber ich finde, dass die Penisgröße echt egal sein sollte. Wenn man jemanden toll findet oder sich vielleicht sogar in ihn verliebt, sollte es egal sein, ob er einen durchschnittlichen, einen großen, einen riesigen, einen kleinen oder eben einen winzigen Penis hat. Man wird schon seine sexuelle Befriedigung finden.

    Und wenn es unbedingt ein analer Orgasmus sein soll und der Penis des anderen dafür zu klein ist, kann man ja die Finger, einen Dildo oder einen speziellen Prostata-Stimulator (die dünner als normale Dildos sind und die es auch elektrisch gibt) benutzen.

    Ansonsten drücke ich Dir die Daumen, dass Du alles findest, was Du suchst und auch mit Deinem kleinen Penis glücklich wirst. Irgendwo gibt es den Mann, der Dich liebt, wie Du bist. Gib die Hoffnung nicht auf und lass Dich nicht unterkriegen...

    Ganz ganz liebe Grüße,
    Robin
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Ralph
  • 17.06.2017, 19:45h
  • Da gibt es viel schwanzgesteuerte Dummheit. Meiner ist schlapp eher klein, wird aber bei Bedarf normal groß - nur erigiert er nicht nach oben, sondern bleibt sozusagen "hängen". Auch das hat manchen nicht nur verblüfft, sondern zu dummen Bemerkungen veranlasst. Nu ja... bei dem einen oder anderen hat die Natur sich so am Schwanz verausgabt, dass fürs Hirn nicht mehr viel Energie übrig war.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ImeneoAnonym
#7 daVinci6667
  • 17.06.2017, 21:02h
  • "38 Prozent der Befragten gaben an, dass die eigene Penisgröße bei ihnen Ängste auslöst. 22 Prozent wurden schon mal beim Date zurückgewiesen, weil sich der Partner mehr in der Hose versprochen hatte. 16 Prozent mussten sich abfällige Kommentare über ihr bestes Stück anhören. "

    Wie primitiv ist das denn! Natürlich nimmt man die Grösse des geilsten Stücks auf Erden wahr. Scheint es unterdurchschnittlich dann abfällige Bemerkungen zu machen ist das allerletzte.

    Von einem heterosexuellen Arbeitskollegen weiss ich wie extrem fies Frauen diesbezüglich sein können, von uns Männern untereinander hätte ich das weniger erwartet. Schliesslich müssen wir als Mann wissen wie sehr wir uns leider über den Schwanz definieren. Wer so reagiert mag einen grossen Schwanz haben, jedoch hat er mit Sicherheit ein winzig kleines Herz und ein Mikrohirn.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 krakalaAnonym
  • 18.06.2017, 01:00h
  • Ich selbst habe einen recht dicken Schwanz. Aber Schwanzgrößen sind mir wirklich sehr egal. Gesicht, Körper, Stimme, Verhalten, Charakter... Mir ist das alles viel wichtiger, so abgedroschen sich das auch anhören mag.
    Ja ich finde auch auf Bildern sehen große Schwänze wirklich geil aus. Aber beim Sex, und selbst in einer Beziehung ist mir das nicht so wichtig, obwohl ich passiv bin. Selbst bei einem wirklich wirklich sehr kleinen Pimmel, oder sagen wir mal im Extremfall mit einem Eunuchen, ich kann mir vorstellen dass man trotzdem viel Spaß haben kann, oder auch mir Dildos, etc.
    Oder mit einem Dritten, wenn das beide wollen. Und es dreht sich auch nicht immer alles nur um rein/raus/rein/raus.
    Lesben haben auch viel Spaß.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 LaurentProfil
  • 18.06.2017, 08:06hMetropolregion Rhein-Neckar
  • Antwort auf #5 von Ralph
  • Ich selbst kann nun wirklich nicht behaupten, von der Natur vernachlässigt worden zu sein, dennoch würde es mir im Traum nie einfallen, jemanden wegen seiner Schwanzgröße dumm anzumachen.

    Ich spüre in solchen Fällen oft eine gewisse Verunsicherung meines Gegenüber, lasse mir dann aber, sollte er es von sich aus nicht konkret ansprechen, nichts anmerken und mache "normal" weiter.

    Wenn wir schon dabei sind:
    Die gelegentliche Erfahrung, von jemandem eher wegen seines besten Stückes und weniger als Mensch, der dahintersteht, geschätzt zu werden, ist auch nicht grad berauschend.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MatsAnonym
  • 18.06.2017, 09:30h
  • Also ich finde jeden Penis schön - egal ob lang oder kurz. dünn oder dick, hell oder dunkel, beschnitten oder unbeschnitten, gerade oder krumm, glatt oder schrumplig, etc.

    Ein Penis ist halt so individuell wie ein Fingerabdruck - es gibt keine zwei, die exakt gleich sind.

    Diese Vielfalt an Größen, Formen, Farben, etc. ist es doch, was es so schön und interessant macht.
  • Antworten » | Direktlink »