Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29189

Euro-CSD 2020

Hamburg: Bürgerschaft unterstützt Europride-Bewerbung

Fünf der sechs im Hamburger Parlament vertretenen Fraktionen unterstützen die Bewerbung für den Europride 2020.


Hamburg will 2020 pünktlich zum 40-jährigen CSD-Jubiläum in der Hansestadt mit ganz Europa feiern (Bild: Andreas Gerhold / flickr)

Die Hamburgische Bürgerschaft wird am 12. Juli über einen interfraktionellen Antrag (PDF) zur Bewerbung des Hamburg Pride e.V. für den Europride 2020 abstimmen. Eine Mehrheit ist sicher, da SPD, CDU, Grüne, Linke und FDP den Antrag gemeinsam ins Parlament eingebracht haben – also alle in der Bürgerschaft vertretenen Parteien mit Ausnahme der AfD.

Die Hamburger Pride-Veranstalter hatten vergangenes Jahr ihre Bewerbung für den Europa-CSD bekannt gegeben (queer.de berichtete). Bereits seit 1992 wird der Titel "Europride" alljährlich vergeben. Dieser CSD wird dann größer angelegt und es gibt ein breiteres Rahmenprogramm, um internationale Beachtung zu erreichen. Der letzte deutsche Europride fand 2004 ebenfalls in Hamburg statt. Zuvor hatten bereits Köln (2002) und Berlin (1993) den Kontintal-CSD veranstaltet.

Da in diesem Jahr der Worldpride in Madrid – und damit in einer europäischen Metrotople – stattfand, wurde der Titel Europride 2017 nicht zusätzlich vergeben. Im kommenden Jahr werden Stockholm und Göteborg den Europride gemeinsam veranstalten, 2019 ist Wien dran.

"Zeichen für Toleranz und Akzeptanz"

"Das 40-jährige CSD-Jubiläum in Hamburg ist ein denkwürdiger Anlass, um den Europride 2020 in der Hansestadt auszurichten", begründete Franziska Grunwaldt, die Hamburger CDU-Fachsprecherin für Gleichstellung, das Engagement. Sie würde sich freuen, wenn durch den Europride 2020 "ein Zeichen der Toleranz und Akzeptanz von Hamburg" ausgehe. Laut der sozialdemokratischen LGBTI-Sprecherin Annkathrin Kammeyer würde der Europride "ein weiteres starkes Zeichen für unsere bunte, tolerante und weltoffene Stadt" setzen.

Der Hamburger CSD-Chef Stefan Mielchen begrüßte die Unterstützung der Politik. "Damit wird unser Ziel, den Europride 2020 nach Hamburg zu holen, zu einer Angelegenheit mit großer politischer Bandbreite", so Mielchen am Montag.

Die Entscheidung über den Austragungsort wird im September in Göteborg beim Treffen der europäischen CSD-Organisatoren fallen. Neben Hamburg haben sich auch Bergen, Brüssel und Thessaloniki um die Austragung des Europride 2020 beworben. (dk)



#1 SebiAnonym
  • 03.07.2017, 18:35h
  • Wäre toll, wenn das klappen würde und wenn der Europride 2020 nach Hamburg käme.

    Jetzt wo in Deutschland die Ehe geöffnet ist, kann der Europride gerne kommen, da der meiner Meinung nach nur in Staaten sollte, die auch die Ehe geöffnet haben. Wieso sollten Staaten an uns verdienen, die uns diskriminieren?!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Xavier LaforgeAnonym
  • 03.07.2017, 23:34h
  • Hat der junge Mann dort eine offene Flasche Alkohol in der Hand?

    Wenn ich mich recht erinnere, wurde der Hamburger Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs hier kürzlich aufgrund seines burschikosen, beinahe schon rüpelhaften Auftretens im Deutschen Bundestag von manchen Kommentatoren gefeiert. Wer erinnert sich nicht an den Satz "Danke für nichts, Frau Merkel" kurz vor der Abstimmung zur Eheöffnung.

    Hier dazu das Video:

    www.youtube.com/watch?v=DKansaLRDD4

    Nun, was mancher vielleicht nicht weiss: Kahrs hat so viel Energie (manche könnten vielleicht auch meinen: zu viel Energie), weil er auf gewisse Dinge verzichtet. Darunter sind direkte Rauschmittel und Gifte wie Alkohol, aber auch kommerzielle Anbieter von Illusionen wie Fernsehen und die Automobilindustrie.

    de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Kahrs#Familie.2C_Ausbildung_u
    nd_Beruf


    www.theeuropean.de/johannes-kahrs/9334-spd-was-ist-politisch
    e-haltung-herr-kahrs


    Deshalb ein kleiner Tipp zum CSD: Einfach mal auf den Alkohol verzichten. Es wird sich lohnen. Im Fall der Fälle ist es nämlich charmanter. Ruhig mal ausprobieren so etwas nüchtern zu überstehen, das gehört auch zum Erwachsenwerden mit dazu.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 sol90Anonym