Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29258

Politische Lyrik

Gedichte gegen Ausgrenzung und Hass

In seinem neuen Buch "alles außer atem" hat Holger Evang-Lorenz politische und queere Prosaminiaturen veröffentlicht.

  • 13. Juli 2017, 10:01h, noch kein Kommentar

"alles außer atem" von Holger Evang-Lorenz ist am 3. Mai 2017 im Geest-Verlag erschienen

In seinen Texten spiegelt Autor Holger Evang-Lorenz klar und schonungslos die Homophobie der Sechziger- und Siebzigerjahre wider, diese oft seelenverstümmelnde Verachtung, der Schwule und Lesben bis zur Abschaffung des Paragrafen 175 (BRD) und 151 (DDR) ausgesetzt waren und zuweilen heute immer noch sind.

Er zeichnet die unverkennbaren Linien von einer reflexartigen Fremdenfeindlichkeit in der noch jungen Bundesrepublik über die reflektiert wie unreflektiert gepflegte Kriminalisierung von Lesben und Schwulen ab den frühen Fünfzigerjahren bis hin zum wieder aufkeimenden Rassismus in Pegida und AfD. All dies schien längst überwunden, zeigt sich aber seit Neuestem wieder erschreckend lebendig.

Eine sensible wie lebendige Textsammlung, die um die Zerstörungskraft von Ausgrenzung, Stigmatisierung, Fremdenfeindlichkeit und Homophobie weiß. All dem setzt Evang-Lorenz jedoch das Lebensglück der eigenen schwulen Liebe sowie die Lebenskraft einer geschlechtergerechten, emanzipierten und solidarischen Gesellschaft entgegen, in der Verfolgte und in Not Geratene willkommen sind.

Geschichte eines engagierten Theologen und Humanisten

Formale Kreativität paart sich dabei mit sprachlicher Genauigkeit und formaler Variationsbreite. Dazu gesellen sich – jeweils zum Kapitelbeginn – ausdrucksstarke Bilder besonderer Qualität von Malern, die in der Nazizeit verboten waren, sowie vom Autor selbst. Ein Buch, das ein Erlebnis darstellt, die Geschichte eines engagierten Theologen und Humanisten.

Holger Evang-Lorenz, Jahrgang 1956, lebt mit seinem Ehemann in Köln. Er ist evangelischer Pfarrer in Rente und Pastoralpsychologe: Jahrzehntelang arbeitete er als Ethik-Dozent an zahlreichen Kliniken und war Supervisor in Hospiz- und Telefonseelsorge. Evang-Lorenz war Autor und Gestalter vielfältiger kirchlicher Sendungen im WDR-Hörfunk. Existenziell ist für ihn seit Jahrzehnten das Engagement für schwersttraumatisierte Flüchtlinge, darunter immer wieder auch an Leib und Seele verletzte LGBTI-Flüchtlinge aus unfassbar homophob-gewalttätigen Herkunftsländern.

Erste Lyrikveröffentlichung in der Anthologie des Geest-Verlags war "Politische Lyrik 2015/2016". Evang-Lorenz wurde erster Preisträger des 6. Bad Godesberger Literaturwettbewerbs 2016. (cw/pm)

Infos zum Buch

Holger Evang-Lorenz: alles außer atem. Gedichtesammlung. 254 Seiten. Hardcover. Format: 20,5 x 21,5 cm. Sprache: Deutsch. Geest Verlag. Vechta-Langförden 2017. 14,80 €,. ISBN 978-3-86685-619-6