Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29311
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bericht: Trump will Schwulen zum Botschafter in Deutschland ernennen


#1 wiking77
  • 20.07.2017, 14:56h
  • oh, der ist aber schnuckelig. Wobei, da werden manche jetzt giften, weil Schnuckel-Hase vom Heilige Donald nominiert wurde.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Marcel BaaderAnonym
#3 AlexAnonym
  • 20.07.2017, 15:50h
  • Wenn das ein Versuch sein soll, die USA als tolerant und weltoffen darzustellen, wird dieser scheitern.

    Und bei Botschaftern ist eh immer die Frage, ob das nun als gemütliches Pöstchen zum Ausruhen geschenkt wird, oder als politisches Abstellgleis gedacht ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Stefan84Anonym
  • 20.07.2017, 16:59h
  • Bei Botschaftsposten kommt das auf das Land an. In den USA werden Länder wie Großbritannien und Frankreich als Belohnung für politische Unterstützer verwendet. Da gibt es eine stabile politische Beziehung und die können sich darauf Konzentrieren Parties zu veranstalten.
    Politisch problematische Länder gehen aber an Karriere-Diplomaten.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 goddamn liberalAnonym
#6 palimpalimAnonym
#7 Patroklos
  • 20.07.2017, 20:32h
  • Herr Grenell wäre übrigens der erste offen schwule US-Botschafter in Deutschland. Man sollte ihm also eine Chance geben!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 mann ejAnonym
#9 GoodtoknowAnonym
  • 20.07.2017, 22:24h
  • Antwort auf #1 von wiking77
  • "oh, der ist aber schnuckelig."

    Dann war Hitler wahrscheinlich einfach nicht dein Typ, oder fandest du den auch geil? War Kühnen schnuckelig? Wie wär's mit Erde zum Blasen?

    Gut zu wissen, nach welchen Kriterien einige schwule Männer Politiker beurteilen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#10 Shinkaishi
  • 20.07.2017, 22:31h
  • Mich freut daran primär, dass wir beobachten können, dass Homophobie langsam auch in rechten (bzw. mitte rechten) Parteien westlicher Industrienationen abnimmt und immer weniger salonfähig wird.

    Republikaner, Christdemokraten und Konsorten waren traditionell die Gegner unserer Rechte, es sieht so aus als wäre dieser Kampf zumindest gewonnen...
  • Antworten » | Direktlink »
#11 GoodtoknowAnonym
#12 ichlach mich schlappAnonym
#13 TheDadProfil
#15 niccinicciAnonym
  • 21.07.2017, 12:04h
  • sexy typ, was nettes zum hinschauen. der ist bestimmt auch gut gebaut. der darf gerne kommen!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 FutterAnonym
#17 MarcAnonym
  • 21.07.2017, 13:16h
  • Dirk Bach hat mal gesagt (ich weiß nicht mehr, über wen): "Es gibt schon richtig fiese Schwuchteln!" Das scheint mir hier absolut zutreffend zu sein und ein weiterer Beleg dafür, dass die sexuelle Orientierung nicht vor einer völlig vernagelten Weitsicht schützt... Da hat Trump ja ein feines Exemplar unter seinen Wadenbeißern gefunden!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel