Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29334
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Tom Daley ist WM-Sieger


#14 TheDadProfil
  • 26.07.2017, 11:19hHannover
  • Antwort auf #13 von Homonklin44
  • ""Es gibt auch ein Gesetz gegen Exhiibitionismus in der Öffentlichkeit, also deswegen werden Leute üblichrweise belangt, die sich unaufgefordert nackt in der Öffentlichkeit bewegen, oder sich anderen so aufdrängen, über Fußballplätze während Spielpausen rennen und so Ähnliches veranstalten.""..

    Das Gesetz verfolgt nur MÄNNER !

    Es gibt in der BRD kein "allgemeines Verbot" der Nacktheit in der Öffentlichkeit..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#13 Homonklin44Profil
  • 26.07.2017, 00:03hTauroa Point
  • Antwort auf #12 von Abdul-Qadir Masih
  • Im anderen Thread kollidiert die allgemeine Kultur des Schamempfindens, die aus dem christlich-katholisierten Hintergrund stammt, mit der Philosophie der Freikörperkultur, soweit das erkennbar ist. Es gibt auch ein Gesetz gegen Exhiibitionismus in der Öffentlichkeit, also deswegen werden Leute üblichrweise belangt, die sich unaufgefordert nackt in der Öffentlichkeit bewegen, oder sich anderen so aufdrängen, über Fußballplätze während Spielpausen rennen und so Ähnliches veranstalten.

    Ist die Frage, ob sich Menschen ihrer Natur entsprechend verhalten sollen, also nackt herum laufen dürfen, oder sich einer Kultur unterzuordnen haben, die Kleidung als Anstandsgebot vorschlägt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#12 Abdul-Qadir MasihAnonym
  • 25.07.2017, 12:54h
  • Antwort auf #9 von GerberE
  • Ich habe nun einmal hineingeschaut bei denen...

    www.queer.de/?29333


    ...ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht worüber die reden. Zur Zeit sind es 61 Beiträge. Es geht wohl tatsächlich darum, dass einige oder manche von denen ein Problem mit Nacktheit haben. (?)

    Vielleicht geht es denen aber auch gar nicht um Nacktheit, sondern um Verhalten, das von einzelnen als unästhetisch und belastend empfunden werden kann, und Nacktheit ist lediglich der Aufhänger, um einem gewissen Missbehagen Ausdruck zu verleihen.

    Wenn jeder im öffentlichen Raum tun würde, was er will, würde dies zu Spannungen führen. Im öffentlichen Raum muss man auch Rücksicht auf die Bedürfnisse und Interessen der anderen Menschen nehmen. Auch bei Demonstrationen, sofern man gemeinsam mit anderen Menschen eine Demonstration durchführen möchte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#11 Miguel53deProfil
#10 giliatt 2Anonym
  • 25.07.2017, 01:30h
  • Ich habe schon immer große Hochachtung vor Tom Daley. Seit Kinderzeiten lebte er nur für seinen Sport. Trainiert wurde er von seinem Vater. Trotz der Krebserkrankung begleitete sein Vater Tom im Rollstuhl bis zuletzt zu allen Wettkämpfen, solange es sein Gesundheitszustand zuließ. Der Tod des geliebten Vaters hat Tom in ein tiefes Loch fallen lassen. Dennoch outete sich Tom hernach als schwul, was überaus mutig war für einen Spitzensportler.
    Nun ist er WM-Sieger. In Gedanken umarme ich ihn. Ein toller Junge.
    Ein toller Mann.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 GerberEAnonym
#8 Patroklos
#7 EisenhowerProfil
  • 24.07.2017, 19:08hMarseille
  • Antwort auf #6 von seb1983
  • In Sparta galt das auch für Frauen. Spartanische Frauen waren deshalb in ganz Griechenland begehrt und gefürchtet.

    Falls man aber - weshalb auch immer - nichts mit Frauen zu tun haben wollte, konnte man zum Militär gehen. Das tun auch heute noch viele Athleten.

    In Theben gab es die gefürchtete Eliteeinheit »Heilige Schaar«, die nur aus gleichgeschlechtlichen Liebespaaren bestand.

    de.wikipedia.org/wiki/Heilige_Schar_(Theben)

    Plutarch schreibt in seiner biographischen Skizze zu Pelopidas, dem Anführer der Heiligen Schaar, die Liebenden der Heiligen Schaar hätten sich im Tempel des Iolaus gegenseitig Heilige Eide geschworen.

    Neben Pelopidas war auch Epaminondas ein Anführer der Heiligen Schaar. Cicero nannte ihn »den ersten Mann Griechenlands«.

    Aber Griechenland ist gross, was in der einen Polis galt, galt noch lange nicht in einer anderen.

    Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch an Tom Daley zum Weltmeistertitel!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#6 seb1983
#5 Hashim Shamim MaloufAnonym
  • 24.07.2017, 18:18h
  • Antwort auf #4 von GerberE
  • Ja, klar.

    Und das galt für nahezu jeden jungen Mann in Griechenland.

    Das Wort Gymnasium (Gym) kommt von gymnos, nackt. Nur Wagenlenker trugen in Griechenland einen Lendenschurz.

    In Rom gab es Athletik und Wettkämpfe dann nicht mehr als Volkssport, da nahmen Gladiatorenkämpfe den Platz der Athleten ein. Statt selber Sport zu treiben gingen diese Leute ins Theater um anderen zuzusehen. Die Gladiatoren waren meist nackt, so wie früher die Athleten. Die Gladiatoren konnten sich dann nackt gegenseitig abschlachten oder wurden den Löwen zum Fraß vorgeworfen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#4 GerberEAnonym
#3 Zander BruijnAnonym
#2 Ilberic HaywardAnonym
#1 Jesper De La RondeAnonym

» zurück zum Artikel