Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29340
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
ARD dreht Gesellschaftssatire über Rudolph Moshammer


#1 giliatt 2Anonym
  • 28.07.2017, 02:26h
  • Mosi und sein hässlicher Dackel Dasy ernten eigentlich nur ein mitleidiges Kopfaschütteln..

    Dass er (heimlich) schwul war und von einem Münchener Bahnhofs-Stricher mit östlichem Migrationshintergrund ermordet wurde, macht ihn nicht zu einer Ikone der Schwulenbewegung.

    Peinlich war sein Auftritt als Bewerber beim ESC. Überaus peinlich, nämlich zum Fremdschämen.

    Die in seinem Laden veräusserten Klamotten waren von der Bussi-Bussi-Society hochgeschwätztzer Billig-Ramsch und keineswegs selbstgeschneidert.

    Trotzdem war Moshammer in all seiner Lächerlichkeit eine liebenswerte Person.
  • Antworten » | Direktlink »