Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29397
Home > Kommentare

Kommentare zu:
US-Umfrage: Muslime weniger homophob als weiße Evangelikale


#61 TheDadProfil
  • 04.08.2017, 22:49hHannover
  • Antwort auf #57 von Traumzerstörerin
  • ""Niemand glaubt NICHTS, wer so etwas sagt, muss an grenzenloser Selbstüberschätzung leiden.""..

    Weil es Deiner Selbstgefälligkeit widerspricht, an "nichts zu glauben" ?
    Weil es Dir in Deiner Vorstellungswelt zuwider, und gleichzeitig unmöglich erscheint ohne "einen Glauben" zu leben ?
    Kuck an..
    Daran kann man sehen wie sehr Dich solche Konzepte schon um den Verstand gebracht haben..

    ""Was soll ich mit dem Video, in dem ein Atheist mir seine Glaubenswelt erklärt?""..

    Vergiß es !
    Es gibt keine "Glaubenswelt" von Atheisten !
    Und damit ist auch dieses Derailing beendet !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #57 springen »
#62 ursus
  • 05.08.2017, 19:02h
  • Antwort auf #28 von Traumzerstörerin
  • queerfeindliche arschlöcher gibt es überall. der unterschied zwischen der queerfeindlichkeit von religiösen und konfessionsfreien menschen, den du hier meiner meinung nach unzulässig verwischst, ist, dass ein großer teil der religiösen menschen diesen mist DIREKT aus der religion ableitet, wo er in der regel auch schon traditionell fest vorgeprägt ist. es dürfte aber kaum jemanden geben, der_die sagt: homosexualität ist abzulehnen, weil es keinen gott gibt. wenn ein_e atheist_in sich einen krummen darwinismus greift und daraus eine queerfeindliche haltung ableitet, dann ist das problem der krumme darwinismus, aber eben nicht der atheismus.

    ganz frisch: "Studie: Werteorientierung bei Konfessionsfreien hoch ausgeprägt [...] '[Die Wertorientierung] ist bei den Konfessionsfreien in unserer Studie überdurchschnittlich hoch ausgeprägt. Dabei geht es um Toleranz, um eine gütige und freundliche Haltung anderen gegenüber, um die Bereitschaft, Einschränkungen des Lebensstandards in Kauf zu nehmen, wenn dadurch das Leid anderer gemildert wird, sowie um die Bereitschaft, Hilfsbedürftige zu unterstützen.' "

    www.diesseits.de/menschen/interview/1501711200/studie-werteo
    rientierung-bei-konfessionsfreien-hoch-ausgepraegt
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#63 SueellenAnonym
#64 SueellenAnonym
  • 08.08.2017, 02:09h
  • Antwort auf #60 von TheDad
  • Du bist echt knuddelig.. der westen musste den islamischen staat gar nicht erst zu seinem problem machen. Das hat der is schon selber gemacht. Seine anhänger leben jetzt auch hier...die sache mit dem öl würde ich jetzt auch nicht überstrapazieren.. ist doch bisschen arg vereinfacht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #60 springen »
#65 TheDadProfil
  • 08.08.2017, 10:27hHannover
  • Antwort auf #64 von Sueellen
  • "" der westen musste den islamischen staat gar nicht erst zu seinem problem machen. Das hat der is schon selber gemacht. Seine anhänger leben jetzt auch hier...die sache mit dem öl würde ich jetzt auch nicht überstrapazieren.. ist doch bisschen arg vereinfacht.""..

    Es gibt ein paar sehr erleuchtende Dokumentationen über die Entstehung solcher Organisationen wie dem DAESH, und die Art in der der Westen den Terrosirmus und vor allem dessen Bekämpfung "zu seinem Problem erklärt" hat, die immer mal wieder auf Phönix laufen, die ich Dir hiermit wärmstens ans Herz lege, vor allem weil sich ""die sache mit dem öl"" Dir nicht erschließt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #64 springen »
#66 stromboliProfil
  • 08.08.2017, 13:00hberlin
  • Antwort auf #65 von TheDad
  • "der westen musste den islamischen staat gar nicht erst zu seinem problem machen."
    Quod volimus credima libenter.."

    suellen ist immer noch auf der Ewing-ranch - in der seifenoperblase "dallas" ...
    Da ist das "arabische" öl und der is tatsächlich nicht miteinander verbunden..

    JR hats gerichtet und bush vater &sohn durften den sturm entfachen.
    Kriege werden bekanntlich ja nicht wegen globalen interesssenskonflikten entfacht, sondern beginnen quasi im basar von bagdad und damaskus..
    Wahrscheinlich ein streit zwischen stoffhändlern und gewürzhändlern um die entlüftung.. oder so.

    Bin wenigstens beruhigt ob solcher politischer einsichten..; da kann ja zukünftig nichts mehr anbrennen.. suellen wacht schließlich fürsorglich über uns !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #65 springen »

» zurück zum Artikel