Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2940

Rom Papst Benedikt XVI. hat Afrikas Bischöfe zum verstärkten Kampf gegen die Ausbreitung der Aids-Epidemie aufgerufen. "Der Virus bedroht die wirtschaftliche und gesellschaftliche Stabilität des Kontinents", sagte er am Freitag bei einer Audienz für hochrangige Kirchenvertreter mehrerer afrikanischer Staaten. Wie sein Amtsvoränger setzt Benedikt XVI jedoch nicht auf Kondome. Die traditionelle kirchliche Lehre habe sich "als einziger sicherer Weg" erwiesen, die weitere Verbreitung der Epidemie zu verhindern. Infolge dessen forderte der Papst die Bischöfe auf, den Gläubigen und vor allem jungen Menschen "Ehe, Treue und Keuschheit" ständig vor Augen zu halten. Damit habe die Kirche "immer an vorderster Front bei Prävention und Behandlung" der Immunschwächekrankheit gestanden, so der Papst laut einer Meldung der Nachrichtenagentur epd. (nb/pm)



Wo ist der bekennende Hetero?

Die Berichterstattung zum Rauswurf des Theologen David Berger holt den "bekennenden Schwulen" aus der Stereotypen-Mottenkiste. Ein Standpunkt von Christian Scheuß.
Vatikan lehnt Botschafter wegen Homosexualität ab

Frankreich kann den von Staatspräsident Nicolas Sarkozy ausgewählten Botschafter für den Vatikan nicht entsenden, da Papst Benedikt XVI wegen der Homosexualität des Diplomaten sein Veto eingelegt hat.

75 Kommentare

#1 denwebsAnonym
  • 10.06.2005, 15:01h
  • und auch dieser Papst ist in meinen Augen ein Massenmörder!

    mfg

    PS.: Wie fast alle Päpste!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 wolfgangAnonym
  • 10.06.2005, 15:03h
  • ...Damit habe die Kirche "immer an vorderster Front bei Prävention und Behandlung" der Immunschwächekrankheit gestanden, so der Papst ...

    Welche schwere Drogen nimmt denn der Papst?

    Also, diese Aussage ist wirklich eine Verhöhnung und eine eklatante Verdrehung der Tatsachen. Jetzt will er offenbar das Ruder herumreissen und sich als Retter der Menschheit in Sachen Aids aufspielen. Diese Taktik erinnert mich ein Wenig an österreichische Politiker (Schüssel, Haider & Co und der ganze braune Rest) ist aber sicher nicht nationenspezifisch. Schmückt sich jetzt die Ratte mit fremden Federn! ZUM KOTZEN !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TimAnonym
  • 10.06.2005, 15:09h
  • "Die traditionelle kirchliche Lehre habe sich "als einziger sicherer Weg" erwiesen, die weitere Verbreitung der Epidemie zu verhindern. " (Ende Zitat)

    Wohin das Verbot von Kondomen führt sehen wir ja in Afrika. Deshalb sind die Probleme doch erst so groß!

    Entweder versteht er das wirklich nicht oder das ist reine Verarsche!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 einerAnonym
  • 10.06.2005, 15:19h
  • diese faschistischen schweine von der katholischen kirche! diese perversen kinderficker müssen sich so aufblasen! die sollen mal schön ihre dumme, hinterwäldlerische fresse halten!!

    also, nur froh bin ich, das ich in der evangelischen kirche bin! anstatt bei diesen assis! den typen müsste man solange in die fresse treten, bis er lacht; und dann weiter zutreten, weil er lacht. vielleicht kommt ja mal ein muslimischer suizid-atentäter auf die idee, mit nem gekapertten flugzeug voller nonnen in den vadikan zu fliegen, dann hätten wir endlich ruhe vor diesen saublöden, faschistischen und menschenverachtenden äüsserungen
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DanielAnonym
  • 10.06.2005, 15:30h
  • Ihr seit alle dummschwätzer!! klar ist reine treue der schlüssel!! ,man seit ihr doof, aber wer selber nur rumfickt wie es ihm paßt, was kann man von slochen auch erwarten!!

    es gibt ein land in afrika, da läuft ein pilotprojekt der kirche und da ist aids fast ausgestorben und die leute sind glücklich und zufrieden!!! wer menschen rettet seit nicht ihr sondern rein die kirche, war bei den nazis schon so!!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 DanielAnonym
  • 10.06.2005, 15:32h
  • einer schreibt am 10.06.2005:
    diese faschistischen schweine von der katholischen kirche! diese perversen kinderficker müssen sich so aufblasen! die sollen mal schön ihre dumme, hinterwäldlerische fresse halten!!

    also, nur froh bin ich, das ich in der evangelischen kirche bin! anstatt bei diesen assis! den typen müsste man solange in die fresse treten, bis er lacht; und dann weiter zutreten, weil er lacht. vielleicht kommt ja mal ein muslimischer suizid-atentäter auf die idee, mit nem gekapertten flugzeug voller nonnen in den vadikan zu fliegen, dann hätten wir endlich ruhe vor diesen saublöden, faschistischen und menschenverachtenden äüsserungen

    DU BIST KRANK IM KOPF!!! sowas wie du gehört ja gleich in die klappse!!

    du brauchst keine rede schwingen mit tolernz usw!! du bist ja das letzte!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 denwebsAnonym
  • 10.06.2005, 16:04h
  • Das die katholische Kirche immer recht hat und auch weiß was Gott will, wissen wir spätestens seit den Kreuzzügen. Der Papst gab das Motto: „Gott will es“ aus und ließ unter diesem Leitsatz allein in Jerusalem 70.000 Menschen ermorden! Wie christlich sein Verhalten oder besser wie katholisch! Die Bibel ist ein von Menschen geschriebenes Buch, das kann jeder Historiker belegen! In der katholischen Kirche wird doch so gern vom Zeitgeist gesprochen, der Zeitgeist war es der damals die Homosexualität ablehnte mehr nicht, einige Jahre zuvor war es in Griechenland noch gang und gebe! Im übrigen kann die Bibel Homosexualität im eigentlichen Sinn nicht ablehnen, da das Wort erst 150 Jahre alt ist und seine heutige Definition gerade mal 30 Jahre alt ist, in der Bibel wird nur von Sexualstraftaten gesprochen und nicht ein einziges mal von Liebe, nein doch Jesus liebte seinen Jünger Johannes uns zwar so „… wie es niemals eine Frau lieben könnte…“. Im übrigen ist die katholische Kirche mehr als verlogen, auf der einen Seite wirft sie uns vor wir würden keine Verantwortung übernehmen wollen, wollen wir es dann aber tun und uns öffentlich und vor Gott dazu bekennen für einen anderen Menschen zu sorgen und für ihn da zu sein, will sie es verbieten!

    Mit freundlichen Grüßen

    PS.: Schaut mal unter Papst Julius II. und Papst Julius III. nach, beide waren homosexuell!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 JuliaAnonym
  • 10.06.2005, 16:16h
  • Wie ein Arroganz und Mißachtung vor Menschen hat der Razi. So ein Mann ist Oberhaupt einer Kirche, er ist ein Pathalogischer Lügner oder Verblødet, wahrscheinlich beides. Er ist ein Mann ohne Gewissen. Er ist Papst geworden, aber mit seinem Geisteszustand hätte er auch Serienmörder oder Serienvergewaltiger sein können. Ein Psychopat ist er, er ist erpicht auf Macht.

    Die Lehre ist Wichtiger als Menschen, das in Afrika 25 millionen AIDS-Infiziert sind mit hilfe der Kirche, ist ihm egal.
    Er gehört in der Reihe Hitler, Stalin, Mao.

    Das Erbebnis ist, dass die Massenmord weiter geht in Afrika.

    Weil er Oberhaupt der Kirche ist, wird er auch nie kritisiert von die meisten Politiker.

    Oh, Gott befreie uns von euren Anhänger.
    Als erste Papa Razi. Du Gott, Du bist so Almächtig sagt man, Kannst Du ihm nicht ein fatalischem Unfall kriegen lassen, oder ein schnell wuchender Krebs.

    Hilsen fra Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 wernerAnonym
  • 10.06.2005, 16:24h
  • @daniel:

    ich muss dem kerl recht geben und der gehört keineswegs in die klappse. warscheinlich bist du einer, der sich vorher über rumgevögele aufregt und heute abend wieder durch den park streift um alles zu ficken, was nen schwanz zwischen den beinen hat.

    www.das-gibts-doch-nicht.de/seite012.php
  • Antworten » | Direktlink »
#10 JuliaAnonym
  • 10.06.2005, 16:27h
  • @Daniel.

    Das Land, ohne Namen, dass Du erwähnst
    und wo HIV fast ausgestorben ist, ist HIV nicht als Folge des Pilotprojekt der Kirche ausgestorben, sondern die ganze Bevölkerung ist mit hilfe der Kirche ausgestorben, das ist der Ursache.

    Der Letzer Papst und der Razi haben Hitler bald eingeholt, wenn man spricht über wem die meisten Opfer gemacht hat.

    Julia.
  • Antworten » | Direktlink »