Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29430

Von Freundin getrennt

Aaron Carter ist wieder solo

Kurz nach seinem Coming-out als bisexuell gibt Aaron Carter die Trennung von seiner Freundin bekannt.


Im letzten Monat gaben Madison Parker und Aaron Carter noch ein Interview, in dem Carter über Hochzeitspläne redete (Bild: Screenshot ET)

Aaron Carter und seine Freundin Madison Parker gehen fortan getrennte Wege. Das bestätigten Sprecher des Sängers und der Fotografin am Montag gegenüber US-Medien. Bei der Trennung handle es sich um eine "einvernehmliche Entscheidung", so Carters Sprecher laut dem TV-Magazin "Entertainment Tonight". Das Magazin berichtet auch, dass sich das Paar bereits vergangene Woche entschieden habe, die Liebesbeziehung zu beenden. Carters Sprecher betonte jedoch, dass sich die beiden nach wie vor "respektieren und lieben".

Die Nachricht von der Trennung verbreitete sich nur rund einen Tag nach Carters Coming-out als bisexuell (queer.de berichtete). Der 29-Jährige hatte am Wochenende auf Twitter geschrieben, er habe mit 13 Jahren gemerkt, dass er Jungs und Mädchen attraktiv finde. Mit 17 habe er erstmals sexuelle Erfahrungen mit einem Mann gesammelt, "zu dem ich mich hingezogen fühlte, mit dem ich auch arbeitete und aufwuchs". Seinen Tweet beendete er mit einem Zitat des schwulen britischen Sängers Boy George: "Ich habe mich gefühlt, als gehörte ich nicht dazu, ich habe einfach so getan, als ob."

Seit einem Jahr ein Paar

Carter und Parker hatten sich laut Medienberichten auf Instagram kennengelernt und gingen seit letztem Jahr miteinander aus. Erst vergangenen Monat hatte Carter in einem Interview mit "Entertainment Tonight" erzählt, er wolle Parker heiraten und mit ihr eine Familie gründen. "Ich möchte ein guter Vater und ein Vorbild sein", sagte er damals.

Im vergangenen Monat sorgte das Paar außerdem für Schlagzeilen, als die beiden im US-Bundesstaat Georgia bei einer Fahrzeugkontrolle angehalten wurden. Im Wagen fanden die Beamten Marihuana. Carter, der das Auto fuhr, wurde wegen Drogenbesitzes und Fahrens unter Drogeneinfluss festgenommen.

Aaron Carter war in den Neunzigerjahren als Teeniestar bekannt geworden. Der jüngere Bruder von Nick Carter, einem Bandmitglied der Backstreet Boys, veröffentlichte sein erstes Album im Alter von neun Jahren. Mit eingängigen Songs wie "Crush on You", "Crazy Little Party Girl" und "I'm Gonna Miss You Forever" konnte er sich weltweit ganz vorne in den Charts platzieren. Er blieb auch später im Musikgeschäft, konnte aber nicht mehr an den Erfolg seiner Kindheit anknüpfen. (dk)



#1 Patroklos
#2 GayFunAnonym
  • 08.08.2017, 13:16h
  • Endlich hat er das Schmierentheater beendet und kann jetzt offen ausleben, dass er schwul ist. Viel Spaß!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 lavieAnonym
  • 08.08.2017, 13:34h
  • Was eine Überraschung,dass der "bisexuelle" Carter nunmehr Single ist und demnächst mit einem Mann zusammen sein wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 audi5000Profil
  • 08.08.2017, 14:22hlindau
  • 29 ist der? sorry aber auf dem bild sieht er aus als würde der tod schon hinter ihm stehen und auf die uhr schauen! waren das die drogen oder das "harte" leben als sänger?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 alphaville1974Anonym
  • 08.08.2017, 19:23h
  • Wirklich schlimm wie verlebt er aussieht. Er kam nie wirklich mit dem Erfolg seines Bruders klar, der ihm verwehrt blieb, abgesehen von einer kurzen "Karriere" in sehr jungen Jahren. So kann man sehr deutlich sehen, was Drogen ausrichten. Er war mal so ein hübscher Kerl, sah zeitweise sogar besser als Nick aus.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Homonklin44Profil
#7 CodyAnonym
  • 08.08.2017, 21:51h
  • Antwort auf #4 von audi5000
  • Lass ihn , was soll das überhaupt wenn jemand weint sieht immer nicht gut aus . Lass ihn lösch denn Post. Wie kann queer.de Sowas Menschen verachtende Aussage überhaupt freischalten. Löschen löschen .
  • Antworten » | Direktlink »
#8 niccinicciAnonym
  • 09.08.2017, 09:17h
  • sieht doch lecker aus, uns was die ganzen negativkommentare zu drogen angeht: die schädlichsten ungesundesten drogen sehe ich jeden tag im supermarkt ubd um mich herum. alkohol, ziggaretten und zuviel essen! drogen sind nicht schädlich, sondern lebensbereichernd, aber der umgang und die dosis macht das gift. zuviel spiessigkeit und negativ-lästerei übrigens auch! in diesem sinne, happy day
  • Antworten » | Direktlink »
#9 alphaville74Anonym
  • 09.08.2017, 09:30h
  • Drogen, egal ob legal oder illegal, lassen einen schneller "altern". Drogen sollte man nicht verharmlosen, aber natürlich sind auch Drogen wie Zigaretten oder Alk Gift für den Körper.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 ApothekenumschauAnonym