Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29438

Romantik-Tipp

Die schönste Geschenkidee für Männer

Erlebnisgeschenke sind im Trend: Zu den schönsten Überraschungen gehört eine gemeinsame Fahrt mit dem Heißluftballon.


Wohl am beliebtesten unter den romantischen Männern ist die Abendfahrt mit einem Heißluftballon (Bild: Christopher Michel / flickr)
  • 9. August 2017, 13:57h, noch kein Kommentar

Romantischer Kerzenschein wirft Schatten an die Wände, ein selbstgekochtes Menü steht auf der hübsch gedeckten Tafel und ein betörender Duft liegt in der Luft – ein romantischer Abend ist ein tolles Geschenk für den Traummann schlechthin und mit ein wenig Kreativität leicht zubereitet. Doch wem das zuviel ist oder auch zu einfallslos, der kann jetzt auch auf eine ganz andere Art der Geschenkideen zurückgreifen.

Seit 2001 die ersten Erlebnisgeschenke-Anbieter auf der Bildfläche des World Wide Web erschienen, ist der Markt bis heute stetig und rasant gewachsen und bietet interessierten Männern die bestmögliche Auswahl an außergewöhnlichen Erlebnissen für ihr Herzblatt. Denn eins steht fest: Ein Erlebnis, das man gemeinsam machen kann, verbindet für die Ewigkeit. Unvergessliche Erinnerungen werden bei den verschiedensten Erlebnissen geschaffen, und der Traummann wird dem Schenkenden sicher noch lange dankbar sein.

Eine große Auswahl besonderer Geschenkideen für Männer findet man beispielsweise bei diesem Anbieter für Erlebnisgeschenke. Die Auswahl der einzelnen Erlebnisse ist so individuell wie der zu beschenkende Mann selbst und reicht von romantischen Erlebnissen – wie einem klassischen Candle Light Dinner – bis hin zu Adrenalin geladenen Events wie zum Beispiel einem Kunstflug oder einer Quad-Tour. Je nachdem welcher Typ Mann der Beschenkte ist, findet man bei den verschiedenen Plattformen immer eine Geschenkidee für jeden Geldbeutel.

Der Weg ist das Ziel

Das nach wie vor beliebteste Erlebnisgeschenk ist wohl unangefochten die Ballonfahrt. Diese kann sowohl in der Gruppe mit weiteren Mitfahrern als auch exklusiv nur für das Paar allein gebucht werden. Eine Ballonfahrt führt die Mitreisenden nicht einfach nur von A nach B. Der Weg ist das Ziel – denn beim Ballonfahren geht es für die Teilnehmer nur vom Wind getrieben auf zu einer Reise an eine unbekannte Destination. (Auch unser Rainbow Reporter Timm Kayser war in Florida schon mit einem Heißluftballon unterwegs.)

Unschlagbar ist beim Ballonfahren auch der uneingeschränkte Rundumblick auf die Umgebung, die unter einem liegt. Bei gutem Wetter sind hier so kilometerweite Sichten garantiert. Wer an einer Ballonfahrt teilnehmen will, der muss entweder früh morgens aufstehen oder abends ein paar Stunden einplanen, weil ein bestimmtes Wetter erforderlich ist.

Wohl am beliebtesten unter den romantischen Männern ist die Abendfahrt mit einem Heißluftballon, die sich – ganz nebenbei gesagt – auch für einen romantischen Heiratsantrag anbietet. Am Abend erstrahlt die Kulisse in einem traumhaften Abendrot. Während des Sonnenuntergangs lässt sich bei dieser Ballonfahrt in Erinnerung schwelgen und die pure Romantik zu zweit genießen.

Dreißig Kilometer in anderthalb Stunden

Der Ablauf einer Ballonfahrt ist meist gleich: Zuerst treffen sich die Mitfahrer am vereinbarten Treffpunkt und können auf Wunsch beim Aufbau des Heißluftballons behilflich sein. Gemeinsam wird die riesige Hülle des Heißluftballons entfaltet und der Gasbrenner installiert. Mithilfe eines Ventilators wird anschließend die warme Luft in die Ballonhülle geblasen und diese nimmt langsam Form an.

Wenn der Ballon prall gefüllt ist, dann ist es Zeit für die Mitfahrer, ihren Platz im Korb einzunehmen. Dann werden die Halteleinen am Boden gelöst, und der Ballon erhebt sich majestätisch in den Himmel. Ballonfahrten dauern in der Regel und je nach Wetter und Thermik zwischen sechzig und neunzig Minuten und können dabei eine Strecke von bis zu dreißig Kilometern zurücklegen. Sobald sich die Ballonfahrt dem Ende neigt, sucht der erfahrene Pilot einen geeigneten Landeplatz aus und lässt durch Öffnen des Parachutes warme Luft aus dem Ballon entweichen, was den Ballon langsam zum Sinken bringt.

Nach der sanften Landung ist es bei Ballonfahrten Tradition, eine Sekt- oder Champagnertaufe zu erhalten. Diese Tradition besteht schon seit den Zeiten König Ludwigs, der das Ballonfahren dem Adel vorbehalten hatte, und ist der krönende Abschluss eines der romantischsten Erlebnisgeschenke für glückliche Männer. (cw)