Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29492

Vereinbarung

Französischer Fußballverband unterstützt Gay Games

Im nächsten Jahr wird die LGBTI-Olympiade in Paris ausgetragen – mit tatkräftiger Hilfe des Fédération Française de Football.


Die Jubiläums-Gay-Games finden im kommenden Sommer in der französischen Hauptstadt statt (Bild: Gay Games Paris)

Der französische Fußballverband (FFF) hat seine Unterstützung für die 10. Gay Games angekündigt, die vom 4. bis 12. August 2018 in Paris stattfinden werden: Der Verband hat eine Partnerschaftsvereinbarung mit den beiden schwul-lesbischen Fußballvereinen FC Paris Arc-en-Ciel und Panamboy'z United abgeschlossen, die das Sportevent verantalten. In der Vereinbarung wird beispielsweise logistische Hilfe zugesagt, außerdem soll die Werbetrommel gerührt werden.

"Diese Partnerschaft mit dem FFF demonstriert den guten Willen vieler Sportinstitutionen, die damit zeigen, dass sie gegen alle Formen von Diskriminierung angehen wollen", erklärte Gay-Games-Sportdirektorin Frédérique Vidal.

15.000 Teilnehmer werden erwartet

Paris hatte sich 2013 als Austräger der 10. Gay Games gegen das irische Limmerick und gegen London durchgesetzt (queer.de berichtete). Die Organisatoren erwarten bis zu 15.000 Teilnehmer aus mehr als 70 Ländern, die von 300.000 Zuschauern angefeuert werden sollen. Dabei messen sich die Teilnehmer in beliebten Sportarten wie Basketball, Handball, Rugby, Tennis oder Schwimmen. Aber auch eher exotische sportliche Wettkämpfe wie Bowling, Bodybuilding oder Tanzsport sind vertreten.

Seit 1982 gibt es die Gay Games als Veranstaltung ohne Teilnahmebeschränkungen oder Qualifikationshürden. Auch Heterosexuelle können am weltweit größten Breitensportevent teilnehmen, das von Kulturveranstaltungen und Partys begleitet wird. Fünf der bislang neun Gay Games fanden in den USA statt, die anderen Veranstaltungsorte waren Vancouver (1990), Amsterdam (1998), Sydney (2002) und Köln (2010). Die letzten Gay Games wurden 2014 in Cleveland und Akron im US-Bundesstaat Ohio ausgetragen. Ursprünglich sollten die Spiele "Gay Olympics" heißen, was das Nationale Olympische Komitee der USA aber gerichtlich untersagen ließ. (dk)