Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29507
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Umfrage: Zwei Drittel benutzten kein Kondom beim letzten Sex


#31 EhrlichAnonym
#32 Homonklin44Profil
  • 20.08.2017, 12:44hTauroa Point
  • Antwort auf #19 von Ehrlich
  • ""Leider hat nicht jeder einen festen Partner und es soll leider auch Menschen geben die nie einen finden werden.""

    Davon gibt es jede Menge, nicht umsonst wird mit dieser Problematik viel Geld verdient und die Kosten bei Partnervermittlungen sind entsprechend hoch.

    Man ist nun allerdings auch nicht gezwungen, ersatzweise mit Wildfremden rumzunudeln. Enthaltsamkeit ist nicht unbedingt beliebt, aber geht auch so.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#33 RollbackAnonym
#34 AchsoAnonym
#35 Homonklin44Profil
#36 Tja dannAnonym
#37 ooooooAnonym
#38 TheDadProfil
  • 21.08.2017, 22:03hHannover
  • Antwort auf #17 von Mann43
  • ""Und bitte bedenkt, dass ich meinem Sexpartner die PREP Einnahme glauben muss, den Gummi kann ich wirklich sehen.""..

    " Sanotthe" schrieb ja schon :

    ""Kleiner Denkfehler. Der Clou ist nämlich, dass Du die PrEP auch selbst nehmen kannst.""..

    Ich füg da mal hinzu, so "klein" ist der "Denk-Fehler" gar nicht, denn die PrEP richtet sich an HIV-Negative Menschen die mehrfach mit anderen Partnern ungeschützen Sex haben..
    Und so lange diese PrEP dann auch funktioniert wie alle bisherigen Studien dazu zeigen, dann kannst auch Du dir von einem Negativen weiterhin nichts holen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#39 TheDadProfil
#40 TheDadProfil
  • 21.08.2017, 22:10hHannover
  • Antwort auf #22 von Laurent
  • "">>Warum sollte ein Staat ...<<

    Der "Gerechtigkeitsfaktor" beim Wahlvolk ("Warum soll ich die wild umhervögelnden Schwulen mit meinen Beiträgen unterstützen?") wird von den Politikern und Entscheidungsträgern nicht unterschätzt.""..

    Wie kommst Du eigentlich auf die Idee, Dein Satz wäre so etwas wie ein "Gegen-Argument" ?

    Er ist nichts weiter als die Beschreibung einer Tatsache, die dann auch mal dringend hinterfragt werden muß, warum sie so ist, wie sie ist ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »

» zurück zum Artikel