Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29517

Industrial Rock

Crossover zwischen Techno/Dance und Heavy Metal

Das neue Album "Hell Yeah" von KMFDM ist mal politisch, mal ironisch.

  • 20. August 2017, 09:06h, noch kein Kommentar

Das neue Album "Hell Yeah" von KMFDM ist am 18. August 2017 erschienen

Im Anschluss an die Veröffentlichung der Teaser-Single "Yeah !" im April diesen Jahres enthüllten KMFDM den Albumtitel, das Cover-Artwork, die Tracklist ihres heiß ersehnten neuen Studioalbums. "Hell Yeah" ist nun am 18. August bei earMUSIC erschienen.

Auf "Hell Yeah" gelingt es den legendären Pionieren des Industrial Rocks sich wieder einmal neu zu erfinden und trotzdem ihren Wurzeln treu zu bleiben. KMFDMs markanter Sound, ein Crossover zwischen Techno/Dance und Heavy Metal wird dabei mit manchmal politischen, manchmal ironischen Songzeilen und einem stets unter der Oberfläche lauerndem Humor versehen.

"Hell Yeah" ist als 1CD Digipak, 2LP Gatefold sowie Digital erhältlich. Das Cover-Artwork wurde erneut von Aidan Hughes aka BRUTE! kreiert.

Diesen Sommer eröffneten KMFDM ihre Livesaison im August auf dem "Brutal Assault Festival" in Tschechien und dem "M'era Luna Festival" in Deutschland. Im Anschluss spielen sie anfang September sechs Shows in Großbritannien, bevor sie zu einer einmonatigen Tour in die größten Städten der USA aufbrechen und als Headliner auf dem Cold Waves Festival in Chicago auftreten. (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Lyric-Video zu "Hell Yeah" von KMFDM

KMFDM Europatour 2017

05.09.2017 Newcastle – Think Thank (UK)
06.09.2017 Glasgow – St. Lukes (UK)
07.09.2017 Manchester – Ruby Lounge (UK)
08.09.2017 Birmingham – O2 Institute (UK)
09.09.2017 London – O2 Academy Islington (UK)
10.09.2017 Bristol – Fleece (UK)