Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29623
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CDU-Homophobie: "Homo-Ehe" = Geschwister-Ehe


#2 LebenswertAnonym
  • 06.09.2017, 10:58h
  • Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum eine einvernehmliche Liebesbeziehung zwischen Bruder und Schwester schlecht sein soll und wieso sie keine Ehe eingehen dürfen. Das Argument, dass sie ein geistig oder körperlich behindertes Kind zur Welt bringen können, finde ich ziemlich problematisch. Sind solche Kinder weniger lebenswert, als andere? Eine derartige Argumentation schließt sich meiner Ansicht nach direkt an eugenische Vorstellungen von 'Rassenhygiene', 'gesunden Volkskörpern' und 'lebensunwertem Leben' an.
    Davon abgesehen, wollen/können vermutlich gar nicht alle Bruder-Schwester-Paare Kinder bekommen. Auch erschließt sich mir nicht, weshalb diese Regelung für (cisgeschlechtliche) Bruder-Bruder-Paare und Schwester-Schwester-Paare gilt. Ich halte es daher für dringend notwendig, die entsprechende Ehedefinition zu überarbeiten. Egal, ob Heterosexist_innen dies strategisch nutzen, um in der Gesellschaft Angst und Unfrieden zu sähen und sich auf dem rücken anderer Menschen als 'konservativ' (was auch immer das heißen mag) zu profilieren.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel