Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29624
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Indonesien: 12 "Lesben" festgenommen


#1 Sven100Anonym
  • 06.09.2017, 18:10h
  • Auch in Indonesien, das früher als verhältnismäßig liberal galt, ändern sich die Zeiten. Immer mehr Frauen tragen den Schleier, immer mehr Lesben und Schwule werden verfolgt und gefoltert und Christen werden unterdrückt. Mit über 200 Millionen Moslems ist Indonesien das zahlenmäßig größte islamische Land der Welt. Für Schwule und Lesben sind harte Zeiten angebrochen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MarjoAnonym
  • 06.09.2017, 19:58h
  • Ja was denn nun, Feminität soll in Indonesien aus religiösen Gründen möglichst verhüllt werden, aber wenn einige Frauen von sich aus gar nicht feminin wirken ( wollen) ist es auch nicht recht und die werden verhaftet.
    Gilt dann in Indonesien bald nur noch die Vollverschleierung als einzig zu akzeptierende Kleidung/ Aufmachung für Frauen? Denn nur diese garantiert dass eine Frau weder als feminin noch als burschikos oder etwas dazwischen wahrgenommen wird, sondern als ihrer Individualität beraubtes, gesichtsloses Neutrum.
    Dieser Hass ( und Angst?) vor Frauen und Homosexuellen der religiös verblendeten wird immer schlimmer.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TheDadProfil
  • 06.09.2017, 21:11hHannover
  • Antwort auf #1 von Sven100
  • ""Mit über 200 Millionen Moslems ist Indonesien das zahlenmäßig größte islamische Land der Welt.""..

    Das wäre er, wenn der Islam Staatsreligion wäre..
    ist er aber nicht..

    ""Mit ungefähr 200 Millionen Muslimen stellt Indonesien den Staat mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt dar. Der Islam ist jedoch nicht Staatsreligion. Allerdings müssen sich alle Bürger des Inselstaates zu einer von fünf anerkannten Weltreligionen bekennen.""..

    In Indien mit seinen 1.658.978.000 Menschen 235.574.876 Muslime..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#4 Patroklos
#5 JadugharProfil
  • 06.09.2017, 22:58hHamburg
  • Ein iranischer Freund von mir, der am liebsten es sehen möchte, daß zu seinen Lebzeiten der Islam abgeschafft wird, zeigte mir mal arabische und iranische Videos, welche zeigten, wie wunderlich die Muslime sind. Das ist dort eine sehr weit verbreitete alltägliche Sache. Wenn es im 40 km entfernten Gebirge einmal regnet und aus einer Quelle plötzlich Wasser sprudelt, fallen sie vor der Quelle auf die Knie und sehen es als Wunderwerk Gottes an. Sie lobhudeln und preisen ihn mit den immer wiederkehrenden Phrasen wie "Allah ist groß und barmherzig" und alles ist Allahs Wille. Auffallend ist bei der Menschenmengte um die Quelle, daß keine einzige Frau dabei anwesend ist. So machte ich meinen Freund gegenüber die Bemerkung, daß diese Männer wahrscheinlich alle schwul sind. Dürfen die Frauen dieses Wunderwerk Gottes nicht sehen und mithudeln? Immerhin ist es Allahs Wille, daß auch Frauen existieren. Mein iranischer Freund bemerkte, daß Frauen nur als Matratzen dienen,
    wo die Männer ihr Glied beim Schlafen aufbewahren.

    Wenn alles Allahs Wille ist, so sind Homosexuelle ebenfalls Allahs Wille. Da sollte man erwarten, daß man diesen Menschen ebenfalls als Wunderwerk Gottes mit Lobhudelei huldigt und sehr barmherzig mit ihnen umgeht! Doch von der oft so gepriesenen Gerechtigkeit und Barmherzigkeit sind sie Abermilliarden von Lichtjahren entfernt und schlagen den Außenseitern lieber den Kopf ab.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Tägliche FütterungAnonym

» zurück zum Artikel