Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29633
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Jan Böhmermann darf über Jens Riewa scherzen – doch queer.de darüber nicht berichten


#10 giliatt 2Anonym
  • 08.09.2017, 00:05h
  • Ob Jens Riewa nun schwul ist, war mir schon immer herzlich egal. Zum Anfang seiner Karriere vor Jahrenden war er uns ein Schwulen-TV-Schnuckel.
    Inzwischen etwas quampert geworden, hat er nun Bäckchen und wirkt nicht mehr so wunschgemäss frischfleischig, wie am Anfang. Wehrt sich aber gegen den Gay-Vorwurf.
    Seinen Job macht er gut. Er raspelt uns täglich unemotional die Nachrichten runter.
    Er muss sich nicht outen, denn sein Privatleben geht uns absolut nix an. Uns nicht und auch nicht Herrn Böhmermann. Letztgenannter darf gern Witze darüber machen, wie Riewa zwischen Bekenntnis und Wahrheit taumelt. Aber er ist definitiv der falsche Mensch dafür.

    Jan Böhmermann hatte sich bereits selbst disqualifiziert für seine weitere Medien-Präsenz, als er Erdogan einen Ziegenf..... nannte. Dümmer geht`s schlümmer, oder schlimmer nimmer: Er beleidigte damit die Gesamtheit der Muslime.

    Ich mag Riewa nicht, weil er nicht aufrichtig ist.
    Ich mag Böhmermann nicht, weil er überheblich ist.

    Ich mag KLARTEXT.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel