Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29647
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bushido und Beatrix von Storch: Zwei Homo-Hasser im Dialog


#9 wiking77
  • 09.09.2017, 16:57h
  • also: Dass Leute ins Gespräch kommen ist grundsätzlich mal gut, was dabei herauskommt kann man durchaus erneut bewerten. Egal was man vom äußerlich doch recht geilen Bushido sonst hält und von der von Storch... eins zeigt's auch: Dass sie keine ideologischen Betonköpfe sind. Sonst hätten sie sich nicht gegenseitig in ein Gespräch eingelassen.

    Bei Bushido kann ich mir durchaus vorstellen, dass in seiner Brust eine zarte schwule Seele sitzt. Oft sind es die übelsten Schwulenhasser, die wenn man sie richtig packt, sich als Mitmenschen erweisen, die dem eigenen Geschlecht nicht abgeneigt sind.

    Fazit: Es ist eben europäisch im besten Sinne, wenn Meinungsgegner sich treffen und in einer guten Umgebung einen empathischen zivilisierten Diskurs machen und seinen die meinungen auch Welten von einander entfernt. So manche, die sich auf der Seite der "Guten" wähnen könnte das durchaus als Vorbild dienen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel