Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29659
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Heute werden Herkulestypen von Twinks rangenommen"


#2 Rami Asif KhouryAnonym
  • 10.09.2017, 17:18h
  • Antwort auf #1 von Lukas Möller
  • Hallo Lukas, Du kannst das Buch überall bestellen, dazu benötigst Du die Buchnummer ISBN. Das ist die Zahl im Link, und auf der Seite steht sie auch noch mal groß und auffällig.

    Bei Amazon kopierst Du die Nummer einfach ins Suchfenster, und das Buch kommt sofort hoch.

    Beim Buchhändler musst (oder solltest) Du die Nummer sagen, das macht vieles einfacher.

    Wenn Du schon beim Buchhändler bist: Zieh doch einfach mal ganz kurz und unauffällig Dein T-Shirt hoch und zeige Deinen Bauchnabel... Zur Belohnung gibt's dann oft ein nettes Lesezeichen oder eine Papiertüte für Dein Reclamheft. Kommt aber vielleicht auch auf Deinen Bauchnabel an.

    Das Buch ist "uncut", aber es gab hier bei Queer.de und auf Wikipedia mal Kritik gegen den Herausgeber Max Kruse, weil er als Veranstalter einer Ausstellung mal eine falsche Skulptur ausstellen ließ. Deswegen zanken sich die Gelehrten nun seit zehn Jahren oder so. Das Buch sollte aber in Ordnung sein, ich habe nie von Problemen mit dem Buch gehört.

    Wenn Du dann mal so einen "Herkulestypen" auf der Strasse siehst, oder bei Rewe neben Dir am Regal: Einfach Winckelmann-Buch zeigen und erklären, dass man sich für Deine kunstgeschichtlichen Studien bitte mal ein bisschen nackig machen soll. Das sollte klappen, bzw. aus eigener Erfahung kann ich sagen: Das klappt eigentlich immer.

    Aber Vorsicht: Echte Griechen sagen Herakles statt Herkules. Denn auf Griechisch ist das nun mal eben Herakles, der Beschirmer der Sportstätten (Gyms):

    en.wikipedia.org/wiki/Gym

    Aber kein Stress, das bedeutet nicht, dass man jetzt ins Fitnesstudio rennen muss. Der eine mag einen flauschigen und weichen Bauchnabel, der andere vielleicht einen harten und glatten. Einfach ausprobieren!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel