Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29725
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Eigenartige Aufregung über Lehrer-Umfrage zu sexueller Vielfalt


#1 BuntundSchönAnonym
  • 19.09.2017, 13:12h
  • Die Reaktionen sind ja nichts Unbekanntes.
    Wer möchte schon mit seiner Intoleranz konfrontiert werden, oder es sogar noch zugeben??

    Danke für diese Umfrage - das ist wichtig.
    Es wird Zeit, ein Zeichen für Toleranz/Akzeptanz zu setzen. Das Vertuschen und Verheimlichen darf keinen Platz mehr haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AchsoAnonym
  • 19.09.2017, 13:56h
  • So so, queer.de ist verwundert, warum es Gegenwind von Presse und Politik gibt. Schon mal die Begriffe "Rollback" und "Rechtsruck in Deutschland" gehört?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 saltgay_nlProfil
  • 19.09.2017, 15:46hZutphen
  • Natürlich darf die Frage nach dem Sinn gestellt werden. Viel entscheidender ist doch die Tatsache, ob die Antwort statistisch verwertbar ist. Lehrer stehen doch in jedem Fall unter verschärfter Beobachtung. Einerseits ist das die sie schurigelnde vorgestzte Behörde, andererseits die hysterischen Eltern, die wissen, wie man Kinder macht aber keinen Schimmer davon haben, wie man sie erzieht.

    Außerdem liegen Schulen ja in ständigem Wettbewerb und ängstlich wird alles vermieden, was das kostbare Image schädigen könnte.

    Ergo wird der Lehrer aller Wahrscheinlichkeit nach keine ehrliche Angabe machen. Damit ist die Frage am Ende überflüssig.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FaktencheckAnonym
  • 19.09.2017, 16:59h
  • "Sex-Umfrage", "Betten-Schnüffelei", "Sex-Schnüffelei", "Intimleben".

    Wir lernen mal wieder: bei Heterosexuellen geht es um Liebe, Partnerschaften, Ehen und Familien. Schwule haben nur Sex, Sex, Sex und Sex.
    Das eine gehört in die Öffentlichkeit und in jeden Smalltalk, das andere ist furchtbar "intim" und muss unsichtbar bleiben.
    Das ist Deutschland im Jahr 2017.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TheDadProfil
#6 svenAnonym
#7 aufregungAnonym
#8 KarlAnonym
  • 20.09.2017, 19:46h
  • Eigentlich traurig, was da für ein Theater gemacht wird. Die Umfrage dient doch einem guten Zweck. Wäre schön, wenn möglichst viele Personen teilnehmen würden und so auch ein kleines Zeichen setzen würden.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 IngoAnonym

» zurück zum Artikel