Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29749

Für mehr Sichtbarkeit

Bisexualität ist eine eigene sexuelle Orientierung

Zum heutigen Tag der Bisexualität weht am Kieler Sozialministerium erstmals die Bi-Flagge. Aktivisten fordern ein Ende von Diskriminierung und Ausgrenzung.


Bi-Aktivisten beim Zurich Pride 2015 (Bild: Micha Schulze)

Zum diesjährigen Tag der Bisexualität, der seit 1999 international am 23. September begangen wird, weht erstmals an einem deutschen Ministerium die Bi-Flagge. Mit der bereits am Freitag erfolgten Hissung will Schleswig-Holsteins Sozialminister Heiner Garg (FDP) bisexuellen Menschen zeigen, dass sie nicht alleine sind, und sie ermutigen, offen zu ihrer Orientierung zu stehen.

Die Bi-Flagge weht für Schleswig-Holstein … mehr Bilder in Kürze!

Posted by Kielhisstdiebiflagge on Freitag, 22. September 2017
Facebook

Wortmeldungen zum Tag der Bisexualität kamen auch aus anderen Parteien. Die SPDqueer forderte beispielsweise mehr Einsatz gegen Vorurteile und Diskriminierung: "So lauten weit verbreitete Ansichten, dass Bisexualität gar nicht existiere, nur eine Phase sei oder bisexuelle Menschen sich nicht entscheiden könnten oder wollten", erklärten die Vorstandsmitglieder Petra Nowacki und Elia Scaramuzza in einer Presseerklärung. "Ein weiteres Vorurteil ist, dass Bisexuelle nicht treu sein könnten und sexuell stets verfügbar seien. Vor diesem Hintergrund ist es kein Zufall, dass bisexuelle Frauen häufiger und in besonderer Art und Weise von sexualisierter und häuslicher Gewalt betroffen sind als hetero- oder homosexuelle Frauen."

Die Grünen im Hessischen Landtag erinnerten daran, dass Bisexuelle oft in beiden Welten nicht respektiert seien: "Die homosexuelle Community beäugt sie noch allzu oft misstrauisch, dem traditionellen Bild heterosexueller Lebensweisen entsprechen sie auch nicht", erklärte der lesben- und schwulenpolitische Sprecher Kai Klose. "Bisexuell zu sein verlangt viel Mut, Kraft und viel Geduld, sich immer wieder zu erklären." (cw)

Das "B" in LGBTI feiern: Heute ist der Tag der #Bisexualität. Die magenta-lila-blau gestreifte Flagge, die unsere…

Posted by Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) on Samstag, 23. September 2017
Facebook



#1 BuntundSchönAnonym
#2 hugo1970Profil
  • 23.09.2017, 18:03hPyrbaum
  • "dass Bisexuelle nicht treu sein könnten und sexuell stets verfügbar seien."

    Das ist wahrscheinlich das dämlichste und meiste Vorurteil gegenüber Bisexuellen.

    Mir ist es egal ob ein Partner bisexuell ist, hauptsache, er ist mir gegenüber offen und hat mum auch mir zu sagen was er fühlt und Wünsche hat. Wenn ich das Pech habe, das er sich anderweitig verliebt, kann es auch ein anderer Mann sein, muß nicht unbedingt eine Frau sein, was ich sagen will, auch eine hetero-, homosexuelle Beziehung hat keine Grantie, das sie lebenslang bestehen muß.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 hugo1970Profil
#4 herve64Profil
  • 23.09.2017, 19:49hMünchen
  • Mehr Sichtbarkeit setzt halt auch voraus, dass man sich offen sichtbar macht.

    Also nicht immer alleine von anderen etwas "fordern", sondern einfach auch mal selbst Eigeninitiative entwickeln, liebe Bisexuelle, die es betrifft. Diesen Schritt kann Euch nämlich niemand anderes abnehmen, das müsst Ihr schon selbst erledigen.

    Also raus aus dem Schrank und hinein ins wilde, pralle Leben.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 BuntundSchönAnonym
  • 23.09.2017, 21:14h
  • Antwort auf #3 von hugo1970
  • Das stimmt. Und das trifft auf alle zu, egal welche sexuelle Orientierung.
    Den Leuten, die mit uns (LSBTTIQ) Probleme haben, fällt es schwerer, uns zu beleidigen, wenn wir lächeln. Hab ich heute erlebt.
    Bin strahlend lächelnd herum spaziert und bei einer Person ist mir deutlich aufgefallen, dass sie ihr Gesicht verziehen wollte, es aber dann doch nicht so einfach konnte, weil diese Person freundlich zurück nickte aufgrund meines Lächelns :-))
    Das Lächeln wurde zwar schmaler, aber ich sah immerhin kein verzogenes Gesicht.

    Das nennt sich Fortschritt :-D

    Funktioniert bestimmt nicht bei allen, aber wenn es bei manchen wirkt, ist es gut.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 queergayProfil
  • 07.11.2017, 11:53hNürnberg
  • Bisexualität ist eine eigene sexuelle Orientierung - aber mit mehreren oder vielen Schattierungsmöglichkeiten oder Varianten.
    Es gibt im Bisex-Bereich viel Spielraum, genauso wie der Queer-Bereich eine große Vielfalt umfasst und zulässt.
    Und diese Vielfalt ist immer besser als Einfalt.
  • Antworten » | Direktlink »