Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29815

Reisen in die USA

Key West wieder für Besucher geöffnet

Ein beliebtes LGBT-Reiseziel atmet auf: Die Aufräumarbeiten auf den Florida Keys nach Hurrikan Irma gingen schneller voran als gedacht.


Der Southernmost Point hat nur ein wenig Farbe gelassen (Bild: Florida Keys Tourism Council)

Drei Wochen nachdem die Florida Keys von Hurrikan Irma getroffen wurden, haben die offiziellen Behörden des zuständigen Monroe County am 1. Oktober die Inselkette wieder für Besucher geöffnet. Die Aufräumarbeiten und Reparaturen an der Infrastruktur, Strom- und Wasserversorgung waren schneller als erhofft vorangeschritten, vor allem in den weniger stark vom Sturm betroffenen Regionen Key Largo und Key West, das zu den beliebtesen LGBT-Destinationen in den USA gehört.

Stacey Mitchell, Marketingdirektorin des Florida Keys Tourism Council, erhofft sich von der Öffnung der Inselkette für Touristen eine schnelle Erholung der lokalen Wirtschaft, die zu knapp 50 Prozent vom Tourismus abhängt. In Teilen von Marathon und den Lower Keys, die am stärksten von Irma getroffen wurden, dauern die Aufräumarbeiten noch an.

Mitchell zeigte sich jedoch zuversichtlich und sagte, dass die Touristen durch ihr Kommen dazu beitragen, dass die Florida Keys so schnell wie möglich zur Normalität zurückkehren können. Unter dem Motto "We Are 1" startet der Monroe County Tourism Development Council ab dem 8. Oktober eine großangelegte Marketingkampagne, um den Tourismus in der Region wieder anzukurbeln.

Auf den Keys kehrt Normalität ein

So hat der knapp 200 Kilometer lange Overseas Highway, der sich auf 42 Brücken über die Inselkette schlängelt, Irma unbeschadet überstanden und kann problemlos befahren werden. Die Flughäfen in Marathon und Key West fertigen ohne Einschränkungen Passagiere ab und der Hafen in Key West heißt bereits seit dem 24. September Kreuzfahrtschiffe und ihre Gäste in der südlichsten Stadt der kontinentalen USA willkommen. Auch das beliebte Fotomotiv Southernmost Point erstrahlt in neuem Glanz. Während des Hurrikans hatte es ein wenig Farbe gelassen, wurde aber mittlerweile gestrichen.

Eine Reihe von Events, die für Mitte bis Ende Oktober auf der Inselkette geplant waren, finden laut Veranstaltern wie gewohnt statt. Darunter das Humphrey Bogart Film Festival in Key Largo (18. bis 22. Oktober), das sehr queere Fantasy Fest in Key West (20. bis 29. Oktober) und der Stone Crab Eating Contest in Marathon (21. Oktober). (cw/pm)



#1 TechnikerAnonym
  • 06.10.2017, 12:40h
  • Schön für die Bewohner...

    ...aber solange in den USA ein durchgedrehter Trumpel regiert und der Einreisezinnober so ist, wie er ist, reist man nicht in die USA.

    Ist ja nicht so, daß es in der EU und andernorts keine fürs LGBT-Publikum interessanten Ziele gäbe.
  • Antworten » | Direktlink »