Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29890
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Meine Affäre mit Crystal Meth


#3 BullermannAnonym
  • 15.10.2017, 10:06h
  • Dass das Thema in den deutschen schwulen Beratungsstellen und entsprechenden Organisationen (maßgeblich die hier angegiffene Deutsche AIDS-Hilfe) noch angekommen sei, ist leider falsch. Die DAH wurde seinerzeit sogar regelrecht gebasht (z.B. ausgerechnet von David Berger), weil sie im Rahmen der schwulen Kampagne "ich weiss was ich tu" (iwwitt) auch über Safer-Us von ChemSex-Drogen aufgeklärten. Auf den Online-Seiten von iwwit.de gibt es bereits seit mehreren Jahren eigens eine Sektion zum Thema Drogen sowie Flyer, Videos etc. (
    www.iwwit.de/wissenscenter/drogen/drogen).
    Bereits 2012 (!) hat dort das Rollenmodell Florian in Interviews und Videos über die Gefahren von Chemsex-Drogen explizit hingewiesen. Damals erschien das vielen sehr exotisch.
    Wenn hier jemandem ein Vorwurf zu machen ist, dann meines Erachtens der schwulen Szene, die Sex zunehmend nur noch unter dem Gesichtspunkt "größer, weiter, geiler" praktizieren können, in der Drogenkonsum zum Gruppendruck wird, in der mögliche Gefahren heruntergespielt werden - und die, die damit am Ende nicht klar kommen, fallengelassen werden. Zu fragen ist, warum dieser Teil der schwulen Community offenbar unter Gemeinschaft nur die Orgie versteht, und jenseits dessen kein Gefühl von Verantwortung und Solidarität kennt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel