Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29951
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Leckt mich doch, ihr Pussys!"


#21 stromboliProfil
  • 29.10.2017, 07:53hberlin
  • Antwort auf #18 von Mo Sydney
  • "da ihr beide meiner in Kommentar #14 noch einmal ausdrücklich formulierten Bitte, den Beiträgen lesbischer Userinnen in Diskussionen über lesbische Themen (!) bitte freundlicherweise Vorfahrt zu gewähren, indem man sich als nicht lesbischer bzw. nicht weiblicher und nicht frauenliebender Mensch, der keine Vulva hat, in diesem Kommentarbereich einfach respektvoll zurückhält, nicht nachgekommen seid, wende ich mich nun in dieser Sache definitiv zum letzten Mal an euch, und habe, wie ich es zuletzt deutlich angekündigt hatte, diese sowie eure vorigen Kommentare ausgegebenem Anlass inzwischen der Redaktion von queer.de gemeldet."

    "Ich hoffe sehr, ihr habt meine Bitte nun endgültig verstanden"

    Das was ich aus deinem ichbezogenen beitrag verstanden habe ist, dass mann sich nicht bei frau in deren intimsbereicht einzumischen habe..

    Was mir auch nicht einfällt, sondern ich mich da einmische, wo sexualität , ihre geschlechterübergreifende ausdeutung und (!) DARSTELLUNG hier auf einem geschlechtergemischten forum nicht der zensur einer sich auf den schlips getretenen lesbe unterliegt.
    Und ich denke, das ich da in meinem beitrag hier auich nicht die grenzen der queer.de nettiquette überschreite wenn ich mit dir oder an dir VORBEI (!) meine komentare setze.

    Und um dem noch die krone aufzusetzen: ich überlasse dir keine vorfahrt! Weder weil du lesbisch bist, weder weil im thema es um sprachliche darstellung einer möglichen weiblichen sexualpraktik geht, die so ebenfalls im hetero &schwulen praktiziet wird.
    Zudem du überhaupt nicht kapiert hast, das ich im nachspann zum fehljux explizit das non-penetrationsmoment hervorhebe...

    Btw..
    Hier sind alle gleichberechtigt aufgerufen zu allem ihre meinung mitteilen zu können.
    Ob das dann profunder kenntnis entspring und im jeweils gegenseitigen ankommt, sollte den mitdiskutierenden überlassen sein.. dafür sind solche foren da: sich eine meinung bilden!

    Was du mit meinen beiträgen machst ist nicht mein ding über das ich mir gedanken mache.
    Über was ich mir gedanken mache , ist die hysterische anmaßung, mit der ein cis meint den raum mit seinen befindlichkeiten übernehmen zu können.. incl. drohungen!

    "Ich verstehe es wirklich, wenn ihr ein großes Redebedürfnis habt, doch ich bin mir sicher, dass es auf queer.de genug schwule und bisexuelle Artikel gibt, bei denen ihr euch in den Kommentarbereichen nach Herzenslust betätigen könnt und auch dürfen sollt."

    Wenn es dir nicht genehm ist, dass schwule-bi's sich mit lesbischen artikeln beschäftigen , warum schreibts du nicht in explizit lesbischen foren..
    Ich bin ja auch zunehmend der ansicht, das da klärungsbedürfnis besteht.

    Wie schwul ist queer.de nach der transdebatte, wie hoch muss der anteil lesbenspezifischer texte hier sein, um seine quote erfüllt zu sehen...

    Oder liegt es ob diesem ungleichverhältnis an ganz anderen ursachen..
    Wie wärs z.b. hiermit:
    Schwule diskutieren ihren gesundheitsdiskurs bis zum "aus dem hals raus hängen".., lesben hier in keiner weise!
    Vieleicht ist unser vorgehen nicht effektiv und wegweisend.
    Auffallend aber das fehlen von der anderern seite...
    Mit das erste mal, das hier was von frauen über gesundheit, verbreitungsprävention und ähnliches zu lesen ist.
    Das sollte dich zum nachdenken bringen.

    Das du was über die erwähnte scherenpraxis zu sagen hattest, haben alle verstanden, aber nun ist hier mal ruhe mit der "einmaligkeit und bestandschutzdebatte..
    Wenn dir das nicht passt, such dir einen anderen selbstdarstellungsort.
    Vor allem lass das mit dem "drohen", frau.
    Denn das ist wirklich respektlos.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#22 stromboliProfil
  • 29.10.2017, 08:58hberlin
  • Antwort auf #19 von TheDad
  • "Die 1.457 Worte mit 9.019 Zeichen ohne Leerzeichen..."
    Hast du da wirklich gezählt.
    Wowww, was für ein aufwand .

    Und "And Welcome Back
    Bunt&Schön.."
    Kicher, da musst ich auch dran denken.
    Heißen wir sie rekommen in der gemeinschaft der duldsamen und haarspaltenden.
    Jedes forum hat die verdient, die in ihm schreiben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#23 TheDadProfil
  • 29.10.2017, 14:25hHannover
  • Antwort auf #22 von stromboli
  • ""Hast du da wirklich gezählt.
    Wowww, was für ein aufwand .""..

    Nöö..
    Copy&Paste des Beitrages..
    Einfügen in ein leeres Blatt von Word oder Open Office oder LibreWriterOffice, den Rest erledigt das Programm, denn es fast den verfassten Müll statistisch zusammen, was eigentlich dazu dient Lehrkräfte zu "bedienen" wenn sie Strafarbeiten mit "4-Din-A-4-Seiten" aufgeben, oder Aufsätze mit 2.000 Worten..

    ""Kicher, da musst ich auch dran denken.""..

    Ein Eindruck der sich mir aufdrängte nachdem sie in den Threads über "Trans" nicht so recht zu Wort kam, was ihr deutlich missfiel, denn ihre Attitüde des "alleinvertretungsanspruches" kam schon dort sehr deutlich zum Tragen..

    Ich empfinde diese Person als unverschämt, mal abgesehen von einigen durchaus bedenkenswerten Ansätzen in ihren Aussagen, die dann blöderweise durch ihre Attitüden des "mit dir rede ich nicht, ich spamme dich aber mal zu" überlagert werden..

    Wie Du hatte ich den Eindruck, hier wird erstmalig eine Thematik angesprochen die in der öffentlichen Wahrnehmung sonst gar nicht vorkommt..
    Lesben und HIV ?
    Fehlanzeige..
    Ich kann mich nicht erinnern das mal in einem Fokus angesprochen gehört zu haben, und das wo ich in der Arbeit mit HIV*Menschen in den 80'ern und 90'ern sehr aktiv war..

    Und jetzt soll ich mich aus einem spannendem Thema "heraushalten" bloß weil ich als Kerl angeblich nichts über "lesbischen Sex" verstünde" ?
    Welches Mysterium soll denn hier aufgebaut und aufgebauscht werden ?

    Als wäre "nicht-penetrativer Sex" so etwas wie eine "Neuheit" an die man die "Schwulen Dummies" erst vorsichtig heranführen müsse..
    Also wirklich..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#24 OldSoulAnonym
  • 30.10.2017, 03:38h
  • Antwort auf #21 von stromboli
  • Dass hier zwei Selbstdarstellerinnen seitenlang über Nichtigkeiten rumnölen, finde ich auch etwas nervig - noch dazu, wenn sie sich mit ihren recht persönlichen Meinungen und Vorlieben als Sprecherinnen Aller Lesben (tm) aufspielen.

    Allerdings haben Sie durchaus einen Punkt damit, dass du als schwuler Mann vielleicht nicht unbedingt die größte Koryphäe zum Thema lesbischer Sexualpraktiken bist.

    Und wirklich vollkommen daneben ist dein Kommentar mit der "erfüllten Lesbenquote". Sorry, aber diese Publikation heißt "queer.de" und nicht "schwul.de". Da sollten die Inhalte schon ausgewogen sein, statt gnädigst hin und wieder mal halbherzig ein paar lesbische "Quoten"brösel anzubieten. Passiert nur leider nicht, der Inhalt hier ist neben ein paar neutralen politischen Themen zu 90% auf schwule Männer ausgerichtet und der Rest neuerdings auf Menschen mit männlichem Körper, die sich als Frauen fühlen.

    Und dann wunderst du dich ernsthaft, weshalb hier so wenig Frauen kommentieren und behauptest sogar noch, das läge an fehlendem Redeinteresse? Ja komisch aber auch, dass die meisten Lesben so wenig Interesse daran haben, sich über Schwänze, schwulen Analsex oder die neuesten News zu irgendeinem schwulen Pornostar zu unterhalten...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#25 TheDadProfil
  • 31.10.2017, 00:21hHannover
  • Antwort auf #24 von OldSoul
  • ""Und wirklich vollkommen daneben ist dein Kommentar mit der "erfüllten Lesbenquote". Sorry, aber diese Publikation heißt "queer.de" und nicht "schwul.de".""..

    Ich würde das ja noch mal lesen denn die Quote war nicht die Frage der kommentierenden Lesben, sondern die der entsprechenden Artikel dazu..

    ""Ja komisch aber auch, dass die meisten Lesben so wenig Interesse daran haben, sich über Schwänze, schwulen Analsex oder die neuesten News zu irgendeinem schwulen Pornostar zu unterhalten...""..

    Auch dort würde ich mich erst mal kundig machen..
    Denn sie tun es !

    Genau das war der Grund dieser absurden Aufforderung
    "ach männer, bitte raushalten, das geht euch nichts an"
    eine DEUTLICHE Abfuhr zu erteilen !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »

» zurück zum Artikel