Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?29952

Verleihung in Weiterstadt

QueerScope-Debütfilmpreis für "God's Own Country"

Der Zusammenschluss von 13 deutschen LGBTI-Filmfestivals würdigt das britische Drama über einen Schafzüchter und einen Gastarbeiter. Am Donnerstag startet der vielgelobte Film im Kino.


Schafzüchter Johnny (re., Josh O'Connor) und der rumänische Gastarbeiter Gheorghe (Alec Secareanu) kommen sich langsam näher (Bild: Edition Salzgeber)

Am 3. November wird im Rahmen des 21. Queer Filmfests Weiterstadt der zweite QueerScope-Debütfilmpreis an das britische Filmdrama "God's Own Country" verliehen. Damit würdigt QueerScope, ein Zusammenschluss von 13 deutschen LGBTI-Filmfestivals, die Leistung des Regisseurs und Drehbuchautors Francis Lee in seinem Spielfilmdebüt.

Die Geschichte zweier Männer, die in der archaischen Landschaft im englischen Yorkshire, von den Einheimischen "God's Own Country" genannt, aus beruflichen Gründen aufeinandertreffen, jedoch erst zueinander finden, als einer den anderen dazu bringt, seine Scheu vor einer echten Beziehung zu überwinden, sei "überzeugend inszeniert", heißt es in einer Pressemitteilung von QueerScope.

"Brokeback Mountain" auf Britisch


Poster zum Film: "God's Own Country" läuft ab 26. Oktober in einer deutschen Synchronfassung im Kino

Bei seiner Inszenierung setze der Regisseur wenig auf Dialoge, sondern vielmehr auf Blicke und Gesten seiner Figuren und ihre unmittelbare Körperlichkeit, loben die Festivalveranstalter: "Die Landschaft wird dabei zum Spiegel der inneren Konflikte."

Viele Kritiker hatten "God's Own Country" mit "Brokeback Moutain" verglichen. Auch QueerScope schreibt: "Nicht zuletzt wohl aufgrund der Tatsache, dass seine Eltern einen landwirtschaftlichen Betrieb unterhielten, legt Francis Lee bei seinem Film enormen Wert auf eine authentische Darstellung des körperlich anstrengenden und entbehrungsreichen Berufs des Schafszüchters."

Die Kooperation deutscher LGBTI-Filmfestivals besteht schon seit Jahrzehnten, ist aber in den letzten Jahren auf aktuell 13 Festivals herangewachsen. Die meisten von ihnen finden im Herbst statt, zusammen zählen sie weit über 30.000 Besucher pro Jahr. Mit dem neuen und unabhängigen QueerScope-Debütfilmpreis, der mit 500 Euro dotiert ist, soll der Filmnachwuchs gefördert und ermutigt werden, sich mit queeren Themen auseinanderzusetzen.

"God's Own Country" war bereits Anfang des Monats u.a. im Rahmen der Queerfilmnacht in mehreren deutschen Städten zu sehen. Regulärer Kinostart ist an diesem Donnerstag, den 26. Oktober. (cw)

Direktlink | Deutscher Trailer zum Film

Infos zum Film

God's Own Country. Spielfilm, Großbritannien 2017. Buch und Regie: Francis Lee. Darsteller: Josh O'Connor, Gemma Jones, Ian Hart, Alec Secareanu. Laufzeit: 104 Minuten. Sprache: deutsche Synchronfassung. FSK 12. Verleih: Edition Salzgeber. Kinostart: 26. Oktober 2017.
Galerie:
God's Own Country
14 Bilder


#1 Benjamin MaierAnonym
#2 duck and coverAnonym
#3 Jan FreyAnonym
#4 frotteart97Anonym
  • 24.10.2017, 18:36h
  • Das kann ja noch lustig werden wenn UK ganz weg ist aus der EU.

    Dann hat man die Wahl zwischen einem Rumänen mit zartem, weichen Rücken und rauher Vorderseite (EU), und so einem Briten (Nicht EU).

    Da ist mir aber klar, welche Rosine ich mir picken würde.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Khalil RamziAnonym
#6 Patroklos