Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29959
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Früherer Tory-Chef: Umweltverschmutzung macht transsexuell


#101 TraumzerstörerinAnonym
  • 31.10.2017, 19:15h
  • Antwort auf #100 von TheDad
  • "Die Möglichkeit ein Intersexueller Mensch zu werden ist der Schwangerschaft geschuldet, deren Bedingungen signifikant von der Mutter abhängen.."

    Nein, das trifft nur in den wenigsten Fällen zu. Die meisten Menschen die als Intersexuell geboren werden, werden das wegen Mutationen im Androgenrezeptor, oder schon bei der Befruchtung entstandene von der Norm abweichende Gonosomenanzahl wie xxy, xxxxy usw. oder dem Überspringen des SRY Gens(Eigentlich auf dem Y) auf ein X Chromosom.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #100 springen »
#102 ursus
  • 31.10.2017, 20:28h
  • Antwort auf #100 von TheDad
  • "Ob es sich dabei um Hormone oder Enzyme handelt ist meines Wissens nach noch gar nicht geklärt.."

    leider ist nicht ganz klar, auf welche aussage du dich beziehst. falls du damit die produktion der fötalen drüsen (z.b. der schilddrüse) meinst: dabei geht es eindeutig um hormone, nicht ("nur") um enzyme. falls du die stoffe meinst, die auch im zwillingsfötus nachgewiesen werden konnten: da geht es meines wissens ebenfalls um hormone. möglicherweise gilt das selbe aber für bestimmte enzyme.

    deine behauptung, intersexualität habe vor allem mit den "bedingungen der schwangerschaft" zu tun, hat traumzerstörerin dankenswerter weise schon korrigiert.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #100 springen »
#103 Gerlinde24Profil
  • 18.11.2017, 00:46hBerlin
  • Wenn das wirklich der Grund wäre, müssten in Deutschland nicht 5%, sondern mindestens 50% der Menschen transsexuell sein. Erst das Gehirn einschalten, bevor man den Mund aufreißt!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel