Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29961
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Zu homofreundlich: Morddrohung gegen Pastor


#11 WutzAnonym
#12 LorenProfil
#13 LaurentProfil
#14 herve64Profil
#15 ChristophAnonym
  • 25.10.2017, 12:13h
  • Hallo an alle,

    Leider habe ich nicht die Zeit, auf alle Kommentare einzeln zu antworten. Ich versuche aber gerne, zumindest einiges zusammenzufassen.

    Ich verstehe, dass viele von Ihnen sich von Aussagen und Positionen christlicher Kirchen ausgegrenzt und verletzt fühlen. Das finde ich sehr tragisch! Ich kann nur für mich selbst, nicht für andere sprechen. Trotzdem liegt es mir auf dem Herzen, für geschehens Unrecht und erlittenes Leid um Vergebung zu bitten. Ja, Sie haben recht, es gibt Dinge, die sich ändern müssen. Gemeinsam mit anderen versuche ich, hierfür ein Bewusstsein zu schaffen. Leider geht das nicht immer so schnell, wie wir es uns wünschen würden.

    Zu der mehrfach gestellten Frage, warum ich keine Segnungen/Trauungen durchführe: Ich bin als Pastor meiner Kirche an den dort möglichen Rahmen gebunden, genau wie jeder Angestellte in jeder Firma. Dieser Rahmen liegt nicht in meiner Entscheidung. Ich kann nur "von innen" mit darauf hinwirken, dass es hier zu einer Öffnung kommt. Ich kann diese aber nicht gegen den Rest oder die Mehrheit erzwingen.

    Zu dem Verweis auf die Evangelische Allianz (schön, dass sie unsere Homepage besucht haben :-) ): Die Evangelische Allianz ist ein loser Zusammenschluss von evangelischen Christen aufgrund einer gemeinsamen Glaubensbasis an verschiedenen Orten, mit einem deutschlandweiten Dachverband. Sexualethische Fragen sind nicht Teil der Glaubensbasis, die uns verbindet. Dazu gibt es in der EA durchaus unterschiedliche Meinungen. Die Stellungnahme der Deutschen EA ist mir bekannt. Ich teile sie (wie viele andere) nicht und hätte mir gewünscht, es gäbe sie so nicht. Ich identifiziere mich gerne mit der Glaubensbasis der EA, möchte dadurch aber nicht automatisch mit dieser Stellungnahme "in einen Topf geworfen" werden. Dazu müssen Sie sich schon an die dort namentlich genannten Unterzeichner wenden.

    Soweit einmal. Bitte entschuldigen Sie, wenn ich nur noch sporadisch antworte. Ich bin nicht regelmäßig auf queer.de unterwegs. Gerne dürfen Sie mich aber auch direkt kontaktieren. Mich findet man ja online ;-).

    Ich wünsche Ihnen von Herzen Gottes Segen!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 FinnAnonym
  • 25.10.2017, 12:43h
  • Da sieht man wieder mal, wie feige und hinterlistig Homohasser sind.

    Aber glücklicherweise lassen solche armseligen Feiglinge ihren anonymen Drohungen so gut wie niemals Taten folgen. Die wirkliche Gewaltbereiten schreiben vorher keine Drohungen.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 LorenProfil
  • 25.10.2017, 12:54hGreifswald
  • Antwort auf #15 von Christoph
  • Kann ich daraus entnehmen, dass Sie die "homosexuelle Praxis" nicht als sündhaft bewerten, sondern anders? Vielleicht gar als natürliche, der Heterosexualität gleichwertige Variante sexueller Orientierung, sodass jegliche Form der Diskriminierung von Lesben und Schwulen vor dem Hintergrund der Achtung der Menschenwürde als ethisch nicht vertretbar zu beurteilen ist?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#18 ChristophAnonym
#19 WutzAnonym
#20 Andy2Anonym
  • 25.10.2017, 13:28h
  • Brief an die Polizei - Ermittlungen einleiten - Verfasser für mindestens zehn Jahre wegsperren.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel