Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29993
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Heftige Kritik an Kevin Spaceys "Ablenkungs"-Coming-out


#61 LorenProfil
  • 31.10.2017, 19:47hGreifswald
  • Antwort auf #60 von TheDad
  • Mir war die Bezugnahme auf das Schutzalter nicht differenziert genug, daher mein Verweis auf § 182.
    Ich betrachte nicht nur diese Frage vom Individuum aus, nicht zuletzt wegen "einschlägiger" Berufserfahrungen mit Jugendlichen über 14.

    "Ein dort spezifizierte Beziehung kann man aber beim bestem Willen nicht zwischen Rapp und Spacy konstruieren wollen.."

    Davon würde ich auch abraten, da dafür genaue Kenntnisse erforderlich sind über den Entwicklungsstand einer Person (mal allgemein formuliert). Hierzulande ist das vor Gericht in der Regel die Aufgabe von Gutachtern (ich hatte diesbezüglich auch das zweifelhafte Vergnügen).

    Was die Herren Spacey und Rapp betrifft, ist alles bislang Spekulation. Dass das medial ausgeschlachtet wird: Sex sells.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #60 springen »
#62 wiking77
  • 31.10.2017, 20:34h
  • das Leben ist ein Ganzes! Die Kritikaster mögen das ganzheitlicher sehen! Beides gehört zu seiner Persönlichkeit.
  • Antworten » | Direktlink »
#63 TheDudeProfil
#64 OrthogonalfrontAnonym
#65 TheDadProfil
  • 01.11.2017, 10:12hHannover
  • Antwort auf #63 von TheDude
  • ""Ich erinnere an seine verteidigenden Kommentare zur Pädo-Debatte der Grünen.""..

    Und ich sehe hier durchaus Parallelen, denn Vorgänge von vor 30 Jahren muß man immer im Zeitlichem Kontext betrachten, und nicht aus Heutiger Sicht..

    Wer dort nachliest wird dann auch feststellen müssen daß ich nichts "verteidigt" habe, sondern darauf verwiesen habe sich ein Gesamtbild zu verschaffen, das nicht darin besteht einen Mann wie Volker Beck für einen Aufsatz in Sack und Asche zu stecken, den er damals mit dem damaligem Wissen und der damaligen Sichtwiese verfasst hat..

    Wie auch hier, wo schon einige immer sofort alles wissen (wahrscheinlich sogar mehr als die Beteiligten) haben viele dort schon alles gewußt, noch bevor sie den Aufsatz überhaupt gelesen hatten..

    Ansonsten wird auch nichts geklärt wenn man nichts hinterfragt..
    Wenn Dir also das Einbringen anderer Aspekte in eine Diskussion missfällt, dann halt Dich doch aus diesen Diskussionen heraus..

    Es steht auch Dir hier jederzeit frei andere Aspekte einzubringen !

    Der persönliche Angriff mit unterstellenden Behauptungen ist nur kein solcher anderer Aspekt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #63 springen »

» zurück zum Artikel