Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29998
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Alice Weidel und David Berger zu Miss und Mister Homophobia gewählt


#11 goddamn liberalAnonym
  • 31.10.2017, 16:20h
  • Antwort auf #9 von Achilleus
  • "Wenn man die kulturellen Errungenschaften der Antike außen vor lässt, dann kommt so etwas heraus."

    Wohl wahr.

    Gerade Berger als treuer Sohn der Heiligen Kirche hat ja bis auf eine kleine Atempause sein ganzes Leben der Institution gewidmet, die der Antike und damit auch der Schönheit den Garaus gemacht hat.

    Bei Frau Weidel nahm ich einige Zeit an, sie habe eine durchaus verständliche Islam-Panik und sei in einem Zwei-Fronten-Krieg deshalb in die Arme des anderen Todfeinds geflüchtet.

    Durch die Email-Affäre kam dann aber heraus, dass sie wohl den Alliierten einfach immer noch nicht verzeihen kann, dass sie dem Heiland Hitler den Garaus gemacht haben.

    Zitat: Diese Schweine sind nichts anderes als Marionetten der Siegermaechte des 2. WK und haben die Aufgabe, das dt Volk klein zu halten indem molekulare Buergerkriege in den Ballungszentren durch Ueberfremdung induziert werden sollen.

    Da möchte man sich ja beinahe schützend vor die Pastorentochter werfen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#12 JW GrimmAnonym
#13 TheDadProfil
#14 Tommy0607Profil
  • 31.10.2017, 17:08hEtzbach
  • Ein "nettes Paar " . Passend zu Halloween . Die Beiden brauchen sich nicht zu verkleiden , lach
  • Antworten » | Direktlink »
#15 monchichiAnonym
  • 31.10.2017, 18:56h
  • Es ist grundweg falsch zwei personen die zum lgbt kreis angehören deshalb zu verurteilen weil sie dem rechten spektrum angehören wollen.
    Obwohl es ja bislang gar keine wirkliche rechte gibt, sondern nur diesen mischmasch aus religiöser rechte die in warheit nur einen fundamentalismus ergibt, der nie seine homophobie aufgeben wird aber das ist ein anderes thema.
    Nur wissen das wohl diese leute nicht ,die dort (afd und sonstiges)mitmischen und ihre talente dort missbrauchen lassen ,bis sie letztendlich selbst opfer der monotheistischen schlange werden.
    Schwule und lesben mit rechter gesinnung ,haben und können ihren beitrag dazu leisten die lgbt bewegung stärker und stabiler zu machen, vor allen dingen weil sie ein gespür dafür haben wenn sich fremde subjekte in die community eischleusen und versuchen die ganze bewegung für ihre eigenen ziele zu missbrauchen .
    Das endprodukt ist so ein selbstzerfleischendes resultat wie diese homophoben wahl.
    ECHT DANEBEN GESCHOSSEN.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 ThomasZAnonym
  • 31.10.2017, 19:01h
  • Antwort auf #13 von TheDad
  • Nein das denke ich natürlich nicht.
    Klar gibt es auch farbige Rassisten, die was gegen zB Weisse haben. Asiatische Rassisten die was gegen andere Ethnien haben etc. Rassisten gibt es überall.
    Aber der Vergleich ist, mit Verlaub, nicht besonders intelligent. Ihr verwechselt hier was....nämlich eine politische Einstellung die Euch nicht gefällt, verwechselt ihr mit Homophobie.
    Es mag sein, dass man die politische Einstellung der beiden nicht mag, oder gar verurteilt.
    Sie können uns also politisch unliebsam sein,
    was Herr Berger und Frau Weidel aber definitiv nicht sein können ist HOMOPHOB !
    Homophob ist jemand der "Angst vor Homosexualität hat, eine Abneigung gegen Homosexualität hat, ihr feindseelig gegenüber eingestellt ist, ja vielleicht sogar von ihr angewidert ist. Wenn ich schwul oder lesbisch lebe und homosexuellen Sex habe, kann ich nicht gleichzeitig homophob sein. Das ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder? Und das macht diese Auszeichung bzw die Wahl der beiden, wie ich es bereits erwähnte, lächerlich. Absolut lächerlich...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 hugo1970Profil
  • 31.10.2017, 19:43hPyrbaum
  • Antwort auf #16 von ThomasZ
  • "Klar gibt es auch farbige Rassisten, die was gegen zB Weisse haben."

    Es gibt Schwarze, die meinen Sie müßten sich rassistisch gegen Schwarze äußern!!!

    "Sie können uns also politisch unliebsam sein,
    was Herr Berger und Frau Weidel aber definitiv nicht sein können ist HOMOPHOB !"

    Was denn dann?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#18 Ith_Anonym
  • 31.10.2017, 19:43h
  • Antwort auf #9 von Achilleus
  • "Die kulturellen Errungenschaften der Antike: Achtung vor der Menschenwürde, kompromisslose Selbsterziehung, das Streben nach Schönheit und Wahrheit, und zwar nicht bloß für sich selber, sondern für alle Menschen."

    Ähäm, also nur mal zur Klarstellung: Wenn du "Antike" schreibst, meinst du da das, was man im Geschichtsunterricht damit bezeichnet? Also, wo Sklaverei fester Bestandteil der gesellschaftlichen Ordnung war, Ehefrauen Eigentum ihrer Männer waren, eingeschlossen ggf. das Recht zur Eigentumsvernichtung, das Wahlrecht abhängig von hinreichendem Besitz war... solche Dinge?
    Nur mal zur Klarstellung.

    Zur Wahl und Kutschera: Jo, der Mensch ist zwar richtig übel, wenn man was von Wissenschaften hält, aber nachdem selbst Halb-Wissen geeignet ist, die "reine" Meinungsbildung per Twitter und Facebook zu ver-un-reinigen, wird ein Wissenschaftler, und wenn er noch so eine Schande für seine Disziplin ist, das Rennen in Sachen Popularität nur schwerlich machen.
    Ich fürchte, man muss sich damit abfinden :/
    :D
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#19 TheDadProfil
  • 31.10.2017, 20:29hHannover
  • Antwort auf #15 von monchichi
  • ""Es ist grundweg falsch zwei personen die zum lgbt kreis angehören deshalb zu verurteilen weil sie dem rechten spektrum angehören wollen.""..

    Nöö..
    Genau anders herum..
    Diese beiden sind dafür zu verurteilen zum ""rechten spektrum"" zu gehören !

    Und davor rettet sie dann auch nicht die jeweilige Sexuelle Identität !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#20 wiking77
  • 31.10.2017, 20:32h
  • na ja... wenn man sich an den beiden unbedingt abbarbeiten muss!

    Das Zusammengehen von Funktionärsschwulen und -lesben mit Mullahs und Ayatollahs ist mehr als, um es freundlich zu sagen, seltsam! Islamische Lehre und Literatur ist eindeutig homofeindlich, trotz falscher Beteuerungen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel