Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29998
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Alice Weidel und David Berger zu Miss und Mister Homophobia gewählt


#41 TheDadProfil
  • 01.11.2017, 09:25hHannover
  • Antwort auf #26 von AntiBerger
  • ""mit denen sich aber hier viele sexuell auf einer Ebene fühlen, sprich die gleichen Präferenzen teilen.""..

    Genau das ist denke ich der Punkt..
    Ich teile mit solchen Leuten keine "gleichen" und schon gar nicht "sexuellen Präferenzen", denn sowohl Frau Weidel als auch Herr Berger sind "Homosexuelle" und KEINE Schwulen&Lesben !

    Ihnen fehlt nämlich der Wille zur Gleichstellung&Gleichberechtigung und zum Kampf dazu..
    Im Gegenteil..

    Frau Weidel stellt sich zusätzlich als Frau auch noch gegen die Gleichberechtigung der Frau in der Gesellschaft, und damit gehört sie originär in die riege der Verräterinnen wie Kuby, Kelle &Co, die sich für sich selbst herausnehmen ihr Leben und Arbeitsleben anders zu gestalten, als sie es für ihre Geschlechtsgenossinnen einfordern..

    Der Vergleich mit Röhm in der Maske der Magda Goebbels ist da schon sehr treffend..

    Die Auseinandersetzung besteht im Ausschluß aus dieser Community..
    Sie gehören ihr nicht an..

    Von einer "Diffamierung" kann man hier wohl auch nur dann sprechen, wenn man die Meinung und Haltung vertritt, man müsse jedes Arschloch in der Community als "Mitglied" akzeptieren, egal wie kontraproduktiv es sich geriert ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#42 TheDadProfil
  • 01.11.2017, 09:31hHannover
  • Antwort auf #33 von AntiBerger
  • ""Absolut richtig, die intellektuelle Auseinandersetzung gar nicht erst führen und 13 % AFD-Wähler lösen sich dann über kurz oder lang in Luft auf.""..

    Die Auseinandersetzung muß hier dann auch mit den 13-% erfolgen, und nicht mit dieser Frau Weidel !

    Denn die wird nicht dafür sorgen nicht mehr gewählt zu werden..

    Wie Herr Berger dann in das Konzept "13-%-der Wähler" paßt, kannst Du sicher erklären ?

    Seinen öffentlichen Äußerungen werden entsprechende Veröffentlichungen entgegengestellt..
    Das ist mehr an Aufmerksamkeit und weit mehr als intellektueller Auseinandersetzung welche ihm zusteht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#43 Martin WolfAnonym
#44 habemus_plemplem
#45 AntiBergerAnonym
  • 01.11.2017, 10:11h
  • Antwort auf #39 von hugo1970
  • Wie Amur schon schreibt, man hat bei solchen Leuten keine einzige Chanche direkt mit Ihnen zu kommunizieren...

    Was für eine erbärmliche Aussage! Ist das devotes Gehabe oder schon Masochismus?! Es ist bestürzend, dass gebetsmühlenartig wiederholt wird, man könne nichts machen. Wo käme man denn da hin, wenn man bei allen die andere Meinungen haben oder Dinge propagieren, die man selbst nicht teilen möchte, im Zweifel behauptete man könne mit ihnen sowieso nicht reden...
    Wer so etwas behauptet, ist schlichtweg zu feige aus seiner Blase heraus kommen und sich mit denen auseinander zu setzen, die draußen stehen und hetzen.
    Natürlich ist es unangenehm, es ist kein Spaziergang, aber es ist Verdammt noch mal notwendig, also hört auf zu heulen, Berger und Weidel verschwinden nicht vom Nichtstun. Das wird ein langer Weg, aber fangt endlich an! Anscheinend sind über 30 % für die AfD in Sachsen bei der letzten Bundestagswahl immer noch zu wenig um die Leute realisieren zu lassen, um was für eine Mammutaufgabe sich da handeln wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#46 hugo1970Profil
  • 01.11.2017, 10:35hPyrbaum
  • Antwort auf #45 von AntiBerger
  • "Was für eine erbärmliche Aussage! Ist das devotes Gehabe oder schon Masochismus?!"

    Das frage ich mich, bei solchen Leuten wie Dich. Bei solchen Leuten bin ich mir nie sicher auf was für einer Seite Sie stehen! Sind sie aus Überzeugung auf der Seite der Täter/Hetzer und tun nur so, als währen sie Opfer, oder Sie meinen das die Hetzer keine Macht erhalten können, diese Macht haben Sie schon lange, vor der Flüchtlingskriese schon!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #45 springen »
#47 hugo1970Profil
#48 AmurPrideProfil
  • 01.11.2017, 12:42hKöln
  • Antwort auf #45 von AntiBerger
  • ""..Wie Amur schon schreibt, man hat bei solchen Leuten keine einzige Chanche direkt mit Ihnen zu kommunizieren...
    Was für eine erbärmliche Aussage! Ist das devotes Gehabe oder schon Masochismus?!..""
    Na herzlichen Dank für Deine sachliche Kritik an meiner Aussage!^^

    ""..Es ist bestürzend, dass gebetsmühlenartig wiederholt wird, man könne nichts machen..""
    Auch wieder so eine völlig sinnfreie Aussage von Dir! Ich hatte Dir ganz genau beschrieben wie man meines Erachtens gegen solche Personen vorgehen sollte und wie dies ja auch bereits getan wird.

    ""..Wer so etwas behauptet, ist schlichtweg zu feige aus seiner Blase heraus kommen und sich mit denen auseinander zu setzen, die draußen stehen und hetzen..""
    Und wieder einmal arbeitest Du mit unbewiesenen Unterstellungen!
    ICH war bei der Gegendemonstration gegen dem Hass-Bus der "Demo für alle" in Köln; Ich war bei der Demonstration gegen den "Reichsparteitag" der AfD in Köln.. nur um mal zwei Dinge zu benennen.

    MEIN FAZIT: Da Du ganz offensichtlich Deinen Argumentationsstil nicht versachlichen möchtest, werde ich Dich ab sofort so behandeln, wie man meines Erachtens nach mit solchenKommentatoren wie Dir umgehen sollte:
    Nicht weiter beachten!
    Nicht weiter kommentieren!
    Ganz nach dem Motto: "Don't feed the troll!"

    Und ich rufe alle ernsthafte Kommentatoren dazu auf ebenso zu verfahren!
    Nichts ärgert diese Trolle, Hetzer und Polemiker mehr, als wenn man sie mit Nichtbeachtung straft! :-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #45 springen »
#49 AntiBergerAnonym
  • 01.11.2017, 12:43h
  • Antwort auf #46 von hugo1970
  • Es bleibt bedauerlich sowas lesen zu müssen.

    Zumindest solange man, ich zitiere mal, sich "nie sicher (ist) auf was für einer Seite Sie stehen!" sollte man einfach mal statt Stunk zu machen die Kappe halten.
    Aber egal, die Zweifel müssen halt reichen und den anderen zu diffamieren. . Wenn man schon nicht weiß ob das Gegenüber Freund oder Feind ist -> draufhauen ist besser als sich austauschen - yeah!

    Was wäre wohl für ein Aufschrei hier, würde z.B. ein Polizist sagen "Ich war mir nicht sicher ob er der Täter war, da habe ich erstmal auf ihn geschossen"

    Im Übrigen haben die Hetzer vor allem deshalb die Macht, weil ihre Gegenspieler sich in einem "Ich bin mir nicht mehr sicher wer Freund und wer Feind ist"-Geflecht verstrickt haben und so sehr mit sich und ihrer lebensfernen Blase beschäftigt sind, dass sie gar nicht mehr mitbekommen was draussen abgeht. Berger und Weidel sind auch deshalb so "erfolgreich", weil sie es auf der Gegenseite mit Idioten zu tun haben, die - hier ist das beste Beispiel - jeden wegbeißen von dem sie auch nur im Ansatz vermuten er sei ein "Feind". Dazu reicht schon eine ausgewogene Betrachtungsweise. War im Sozialmus ähnlich, die Partei hat immer recht, und NUR DIE PARTEI.

    Es mag diese linken Fantasten verwundern, aber welcher normale Mensch tut sich so einen Sch*** an und unterwirft sich so einem Mist. Weidel und Co, snd auch ein Produkt der Unfähigkeit von linken Homosexuellen gesellschaftsfähige Programmatik zu entwickeln. Genderklos und Pansexualität, Cis-PoC-Podiumsdiskussionen und Gelbaber über Safe Spaces sind halt wichtiger als die Welt im allgemeinen...einfach mal drüber nachdenken dass sowas Leute abstößt. Und die rennen deshalb auch nicht zu Herrn Berger oder zur AfD, die haben nur einfach keine Lust sich von Schwulen anmachen zu lassen dafür dass sie frei denken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #46 springen »
#50 AntiBergerAnonym

» zurück zum Artikel