Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30002
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Gayromeo-Räuber "Marcus" muss für zweieinhalb Jahre in den Knast


#11 Albaboy
#12 TheMumProfil
#13 AntwortAnonym
#14 herve64Profil
#15 schwarzerkater
#16 TheDadProfil
  • 01.11.2017, 21:40hHannover
  • Antwort auf #4 von Orthogonalfront
  • ""Richtig Blitzmerker! Genau deswegen legen viele Richter die Strafe gleich bei 24 Monaten - und dann natürlich auf Bewährung - fest.""..

    Ach ?
    Ist das so ?

    Ich würde Dir da empfehlen mal einige Verhandlungen vor dem Amtsgericht zu besuchen, die sind nämlich Öffentlich, und dann erfährst Du mal Hautnah wie die Urteils-Findung abläuft..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#17 TheDadProfil
  • 01.11.2017, 21:47hHannover
  • Antwort auf #12 von TheMum
  • ""Weil ich ihm die Chance geben will sich zu verbessern natürlich. :-)""..

    Blöderweise verstehst Du so rein gar nichts von Pädagogik und Didaktik, die dazu notwendig wären Jemandem anzuspornen sich Wissen anzueignen an dem es ihm vielleicht mangelt..

    Was Dir auch abgeht ist zu erkennen mit wem man es zu tun hat..
    Wie Hugo bereits mehrfach ansprach ist er Rumänien-Aussiedler, Deutsch nicht seine erste Muttersprache, und er zusätzlich Legastheniker..

    Das sind aber alles keine wirklichen Defizite die man nicht mit so etwas wie seinem durchaus richtigem Menschenverstand und Gerechtigkeits-Gefühl kompensieren könnte..

    Deine Art des Umganges ist daher nichts weiter als Arrogant und für mich abseits jeder sozialen Kompetenz..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#18 OrthogonalfrontAnonym
#19 TheDadProfil
  • 01.11.2017, 22:42hHannover
  • Antwort auf #18 von Orthogonalfront
  • Und ?
    Immer noch nichts davon mitgekriegt wie Urteile gefunden werden, und wie sie Richter dann noch in der Verhandlung mündlich begründen ?

    Da lohnt dann mal das genau hinhören welche Erwägungen dazu dienen als "Milderungs-Gründe" angesehen zu werden, und welche sich dann auch strafverschärfend auswirken..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 OrthogonalfrontAnonym

» zurück zum Artikel