Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30011
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homo-Gegner machen sich Spacey-Skandal zunutze


#7 AmurPrideProfil
  • 02.11.2017, 15:12hKöln
  • Ich hab' 'ne ganze Weile überlegt, ob ich das nächste überhaupt posten soll. Denn ich bin mir ganz sicher, das ich dafür wieder einen gehörigen shitstorm abbekommen werde.

    Und ich würde dies auch nicht in einen nichtqueeren Medium veröffentlichen, sondern bewusst nur hier, wo wir unter uns sind; zumindest mehr oder weniger.

    Aber ich denke, wir sollten davor untereinander nicht die Augen verschließen, denn wenn wir einen Satz aus dem Artikel nur ein wenig verändern:

    ""..dass die "homosexuelle Identität" [verstärkt] auf [Jüngere] ausgerichtet sei, die auch nicht unbedingt vor Minderjährigen halt macht..""

    dann bildet dieser Satz einen Teilaspekt unserer community ab, mit dem ich fast jedes mal beim Ausgehen in der Szene in Berührung komme.

    Und obwohl ich persönlich jetzt generell nicht auf Ältere stehe, weiß ich natürlich, das es die Kombination Älterer/Jüngerer, daddy/son gibt.
    Und deshalb stört es mich auch nicht von Älteren angebaggert zu werden. Schließlich kann niemand das Objekt seiner Begierde ohne Kontaktaufnahme kennen lernen. So weit, so gut, für mich.

    Wo es dann aber echt stressig für mich wird, ist, wenn der Ältere mein "Nein! Danke! Kein Interesse!" nicht versteht bzw. akzeptiert.
    Wenn der mich einfach nicht in Ruhe lassen will, mir z. B. ungefragt was zu trinken bestellt, beim Reden immer näher kommt, mit seinem Finger über meinen auf der Theke liegenden Handrücken fährt, mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht streicht, mir seinen Arm um die Schulter legt, seine Hand auf meinen Hintern...

    Inzwischen gehe ich, bis auf unser queeres Jugendzentrum und ein ganz bestimmtes Cafe, überhaupt nicht mehr alleine in einen Szenelokal.
    Selbst dann, wenn ich nur mit mein Freund unterwegs bin, meiden wir inzwischen Szenelokale. Denn kaum ist einer von uns mal auf der Toilette, hat der andere fast immer einen Älteren an der Backe kleben!
    Deshalb treffen wir uns nun schon seit geraumer Zeit immer vorher an einem neutralen Ort wie z. B. McDoof, bevor wir in die Szene aufbrechen. Und am liebsten gehen wir nur noch mindestens zu dritt in eine Szenelocation, damit keiner von uns alleine zurückbleibt, wenn der andere mal verschwinden muss.
    Und seit Dienstag, seit der gayoween, werde ich beim Toilettengang in der Szene auch kein Pissoir mehr benutzen! Sondern ausschließlich die abschließbaren Kabinen! Einmal von einem nebenstehenden alten Sack als Wichsvorlage benutzt zu werden, reicht mir!

    Als noch Minderjähriger muss ich leider bestätigen, dass die allermeisten Älteren, von denen ich angebaggert wurde, NICHT nach meinem "Nein! Danke! Kein Interesse!" aufgehört haben.
    In weit mehr als die Hälfte der Fälle wurden die Älteren mehr oder weniger übergriffig, teilweise verletzten sie meine Schutzzone. In einem Fall sah ich mich gezwungen richtig laut zu werden, um Öffentlichkeit herzustellen. In einem anderen Fall musste ich sogar handgreiflich werden.

    Und damit wir uns jetzt nicht falsch verstehen: Ich weiß natürlich von meiner älteren Schwester, ihren Freundinnen und einigen meinen Mitschülerinnen, dass es dieses Verhaltensmuster auch bei älteren Hetero-Männern vorkommt! Aber ich habe den Eindruck, dass das bei ihnen bei weiten nicht so oft vorkommt wie bei mir oder meinen queeren Freunden! UND es scheint auch bei weitem nicht so oft soweit zu gehen!

    Das ist jetzt natürlich keine repräsentative Erkenntnis, sondern nur eine persönliche Beobachtung, die sich aber zumindest mit denen meiner Freunde und Bekannten aus unserem queeren Jugendzentrum weitgehend deckt,

    UND ich kann natürlich auch nicht beurteilen, ob das von mir beschriebene Verhaltensmuster, ein "Nein! Danke! Kein Interesse!" nicht zu akzeptieren, nicht eventuell ein durchaus übliches Muster ist, das erwachsende Männer beim Anbaggern generell benutzen. Also auch untereinander. Egal ob homo- oder heterosexuell, meine ich.

    Ach, was weiß ich!^^
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel