Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30022
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"House of Cards"-Mitarbeiter belasten Kevin Spacey


#3 AmurPrideProfil
  • 03.11.2017, 13:50hKöln
  • Lügner! Allesamt! Nichts als Lügner! Miese Trittbrettfahrer! Neidische Bedeutungslose, die die Ehre des schuldlosen und großartigen Kevin Spacey auf das Übelste besudeln! Einfach widerlich!

    Hmm... irgendwie nur komisch, das Kevin Spacey bisher mit keinem Wort diese Vorwürfe bestritten hat!

    Aber das ist ja eigentlich auch völlig verständlich!
    Ich würde mir bei solchen Vorwürfen auch gaaaaaanz viel Zeit lassen, bevor ich als Unschuldiger solche unfassbaren Anschuldigungen zurückweisen würde! ... Mir fällt zwar gerade kein logischer Grund dafür ein... aber: Hey, lasst mir auch dafür einfach noch ein bisschen Zeit, okay?

    Na, immerhin weist Kevin Spacey ja jetzt endlich mal "in aller Entschiedenheit" zumindest den Vorwurf der 'versuchten Vergewaltigung', den einer seiner ehemaligen Schauspielschüler In einem Interview mit dem Magazin "Vulture" gegen ihn erhebt, zurück!
    Wurde ja auch mal Zeit! DAS geht ja jetzt echt zu weit! Jetzt ist aber mal Schluss mit lustig!

    Obwohl... irgendwie wieder komisch...
    Spacey sagt ja nicht, das da nichts war.
    Er sagt nur, das es für ihn keine versuchte Vergewaltigung war.

    Das hat die dumme Klemmschwester einfach nur in den falschen Hals bekommen! Soll sich mal nicht so anstellen. Sollte sich vielmehr doch geehrt fühlen, das sie mal für einen kurzen Augenblick das Interesse des großen Kevin Spaceys erregen konnte!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel