Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30024
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Regenbogen-Katholiken aus 35 Ländern kommen in Bayern zusammen


#6 Amnesie47Anonym
  • 03.11.2017, 23:00h
  • Antwort auf #4 von Paulus46
  • "3. ABER zumindest hat Papst Franziskus seit seiner Zeit in Argentinien die Notwendigkeit von staatlichen Anerkennungen homosexueller Paare durch Lebenspartnerschaftsinstitute ("civil unions") befürwortet. Darüber berichtete seiner Zeit sogar die New York Times:"

    Wenn da so sein soll, warum hat Italien so spät mit der ELP nachgezogen? Hätte doch bei DEM Papst problemlos laufen können?

    In deinem Wahn, doch bitte bitte wieder freudestrahlend in die RKK zurückkehren zu können und in der ersten Reihe Platz zu nehmen, bist du so blind, dass du dir von Franziskus Honig um den Maul schmieren lässt und nicht kapierst, dass dies ein RÜCKZUGSGEFECHT war, um noch irgendwie der bevorstehenden Eheöffnung was entgegensetzen zu können. "Seht her, ich habe doch nichts gegen die rechtliche Anerkennung, aber dafür muss ja nicht die Ehe geöffnet werden."
    Bist du so doof, und glaubst ERNSTHAFT, ohne die Eheöffnung, hätte Kardinal Bergoglio sich dafür ausgesprochen?

    "So versuchten katholische Pfarrer nach Anweisung der Kirchenleitung am Sonntag, in Predigten Stimmung gegen die Ehe-Öffnung zu machen. Der Kardinal von Buenos Aires warnte in einem Brief an argentinische Klöster sogar davor, dass der "Vater der Lügen" hinter der Forderung nach Gleichberechtigung für Schwule und Lesben stehe. In der Bibel wird so der Teufel beschrieben. "Lassen Sie uns nicht naiv sein, wir sprechen hier nicht von einem einfachen politischen Kampf", erklärte Kardinal Jorge Bergoglio. "Dies ist ein zerstörerischer Anlauf gegen den Plan Gottes. Wir sprechen nicht von einem Gesetzentwurf, sondern von einer Intrige des Vaters der Lügen, die die Kinder Gottes verwirren und hinters Licht führen soll."

    www.queer.de/detail.php?article_id=12445

    Genauso wie plötzlich manche Unionsanhänger kurz vor der Eheöffnung auf einmal die eingetragene Lebenspartnerschaft toll fanden, die sie jahrelang bekämpft hatten?

    Du prahlst ja sonst so damit, immer alles besser als die anderen zu wissen, ganz besonders, wenn es um Kirchen geht.
    Deine Naivität lässt tief blicken.

    Schon vergessen?

    www.queer.de/detail.php?article_id=18781

    www.queer.de/detail.php?article_id=18781&kommeinzel=2226
    91


    "Was seine Haltung zur Eheöffnung in Argentinien angeht, das ist natürlich indiskutabel. "
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel